16.10.2019

Maybaum Film

Schweizer Apotheken sind kein Pillepalle

Mehr als ein Pillen-Kiosk: Maybaum Film korrigiert im Auftrag von Pharmasuisse das Image der Apotheken.
Maybaum Film: Schweizer Apotheken sind kein Pillepalle
Das informative Video schafft laut Mitteilung die besten Voraussetzungen dafür, dass die Fähigkeiten der Apothekerzunft nicht länger brachliegen müssen. (Bild: Screenshot)

Nachdem die Apotheker in früheren Jahrhunderten angesehene Akademiker im Bereich Gesundheit waren, bleibt ihr Fachwissen heute vielfach ungenutzt. Mittlerweile sucht man die Apotheke fast nur noch auf, wenn man ein ärztliches Rezept in den Händen hält oder die Kopfschmerztabletten aufgebraucht sind. Der Schweizer Apothekerverband Pharmasuisse wolle dem Image des simplen Pillen-Kiosks ein schmerzfreies Ende bereiten und haben das Team von Maybaum Film ein innovatives Gegenmittel entwickeln lassen, wie es in einer Mitteilung heisst.

Maybaum Film wurde damit beauftragt, die Vielfalt des Apothekerberufs in einem kurzweiligen Imagevideo aufzuzeigen – von der Wundversorgung bis zu den Kosmetiktipps und vom Mischen wirksamer Tees bis zur Ernährungsberatung. Das Video soll auf den Online-Kanälen die nationale Kampagne «Fragen Sie Ihren Apotheker» anführen, informieren und Berührungsängste nachhaltig kurieren. Gemeinsam mit einem Vertreter der klassischen Kundschaft besuchte laut Mitteilung ein dreiköpfiges Produktionsteam von Maybaum sechs Apotheken in der Romandie und in der Deutschschweiz, um die Kompetenzen des Fachpersonals mit der Kamera einzufangen.

Pharmasuisse vertraue bereits seit mehreren Jahren auf das Schaffen von Maybaum und lasse den kreativen Köpfen bei der Ideenfindung wie auch bei der Umsetzung weitgehend freie Hand. Das Ergebnis könne sich auch diesmal sehen lassen. Es sei dem Maybaum-Team gelungen, das umfangreiche Dienstleistungsportfolio der Apothekerinnen und Apotheker mit «Witz und Drive» lebendig zu vermitteln. Das informative Video schaffe die besten Voraussetzungen dafür, dass die Fähigkeiten der Apothekerzunft nicht länger brachliegen müssen.

Verantwortlich bei Pharmasuisse: Tom Glanzmann (Leiter Kommunikation), Elio Messerli (Multimedia-Spezialist); verantwortlich beim Aargauischen Apothekerverband: Daniela Burger, Carmen Walther; verantwortlich bei Maybaum Film: Sara Maag (Kamera), Björn Härtel (Aufnahmeleitung), Tim Zumstein (Kameraassistent). (pd/lol)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20200601

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.