08.02.2018

United

Drei Agenturen bündeln ihre Kompetenzen

Inhalt und Form, Walker und Station bieten ihre Leistungen ab sofort in einem Verbund an. Die Unabhänigkeit der Zürcher Agenturen bleibe dabei bestehen, heisst es. Für den Verbund arbeiten 90 Mitarbeiter.
United: Drei Agenturen bündeln ihre Kompetenzen
Vereinen sich zum Verbund United (v.l.): Pius Walker, Dominik Stibal, Cornelia Nünlist, Patrick Stoll, Karin Estermann und «Patman». (Bild: zVg.)

United heisst der neue Verbund der Kreativagenturen Inhalt und Form, Walker und Station. «Dahinter steckt die Erkenntnis, dass niemand überall Perfektion abliefern kann. Ganz nach dem Motto: Wer alles kann, ist ein Meister im Nichts», heisst es in einer gemeinsamen Mitteilung. Die drei Agenturen würden sich komplementär ergänzen: Walker stehe für bewegende Kreation, Inhalt und Form beweise Umsetzungsstärke und Station stehe für digitale Kommunikation.

«Die grösste Herausforderung für Agenturen und Auftraggeber ist die Orchestrierung der Massnahmen. Als Best-in-Class-Agenturen können wir gemeinsam individuelle Lösungen anbieten», wird Dominik Stibal, CEO Inhalt und Form, in der Mitteilung zitiert. Pius Walker, Geschäftsführer Walker Agency, ergänzt: «Mit United bündeln wir 40 Jahre Markterfahrung und rund 90 Mitarbeiter, die wir agil den Kunden anbieten können.» Dank dem «Singlepoint of Contact»-Prinzip würden United-Kunden von den Stärken drei verschiedener Agenturen profitieren, ganz ohne Koordinationsaufwand. «Mit Spezialisten aus den unterschiedlichen Disziplinen arbeiten wir transparent für unsere Kunden. Wir behaupten nicht, alles zu können. United ist die geschickte Verknüpfung von Unabhängigkeit», so Patrick Stoll, CEO der Digitalagentur Station.

Ein Stellenabbau sei durch den Verbund United nicht vorgesehen. «Eher im Gegenteil. Wir wollen wachsen», sagt Stibal auf Anfrage von persoenlich.com. Die Mitarbeiter betreuen bereits jetzt übergreifend Kunden wie Henkel, Amnesty International, Hürlimann und Tropical Mountain.

Die Unabhängigkeit der einzelnen Agenturen bleibt laut Mitteilung weiterhin gewahrt, die individuellen Agentur-Stärken bestehen, und die Marken werden von den Inhabern weiterhin persönlich betreut. Weitere Agentur-Partnerschaften seien zukünftig nicht ausgeschlossen, heisst es weiter. Die drei Gründungsagenturen tragen den Titel «Member of United». (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

  • Michel Noverraz , 08.02.2018 19:35 Uhr
    Wünsch euch viel Erfolg, Dominik & Karin.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang