10.12.2006

EU

Bedenken am Verkauf von BMG an Universal

Übernahme könnte sich verzögern.

Die EU-Kommission hat Bedenken beim Verkauf des Bertelsmann-Musikverlags BMG Music Publishing an die Universal Music Group des französischen Mischkonzerns Vivendi. Die beiden Unternehmen könnten zusammen zu mächtig werden, teilte die EU-Kommission am Freitag in Brüssel mit, wie die Netzeitung berichtet. Universal sei bereits Marktführer auf dem Tonträgermarkt, schrieb die Kommission. Nach dem geplanten Zusammenschluss würde das Unternehmen auch der grösste Musikverlag in Europa. Sie will nun mögliche negative Auswirkungen auf die Gebühren für Verlagsrechte oder die Konditionen für Texter und Komponisten prüfen.



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20200918

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.