04.01.2007

Die besten Filme 2006

Cowboys, Omas, Wunderkinder

Schweizer Filme halten mit Hollywood mit.

Der beste Film des Jahres 2006 war für die Filmfans auf Cineman.ch "Brokeback Mountain". Das ganze Jahr über bestand auf Cineman.ch die Gelegenheit, gesehene Filme zu bewerten. Die Liebesgeschichte um die schwulen Cowboys erhielt bei den m&m’s Movie Charts die Note 4.38 (von maximal 5), dicht gefolgt von "Walk the Line" (4.34) und "Ice Age 2" (4.32).

"Die Herbstzeitlosen" erhielt die Note 4.27 und wurde damit zur besten Komödie des Jahres gekürt. Sogar noch besser schnitt Fredi M. Murers "Vitus" ab. Mit 4.28 wurde der Film um ein Wunderkind der beste Schweizer Film -- und landete insgesamt auf dem sechsten Platz. Zum Vergleich: in der Publikumswertung 2005 landete "Katzenball", der damals beste Schweizer Film, "nur" auf Platz 27.

Bester Film in der Kategorie "Arthouse / Dok" wurde das deutsche Stasi-Drama "Das Leben der Anderen" (4.31). Und selbst in der Kategorie "Action & Suspense" bevorzugte das Publikum gehaltvolle Filme: hier siegte Andrew Niccols "Lord of War" (4.23), ein zynischer Film über den internationalen Waffenhandel. Zum besten Kinder- und Familienfilm wurde "Ice Age 2" gewählt. Einen schlechtesten Film des Jahres gab es selbstverständlich auch: "Basic Instinct 2" befindet sich ganz am Ende der Rangliste.



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20220121

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.