18.01.2007

iPod

Ende des Booms in Sicht

iPhone und Apple TV als neue Wachstumstreiber.

Im Rahmen der weltweiten Berichterstattung um das neue iPhone hat Apple gestern, Mittwochabend, die Zahlen zum ersten Quartal bekannt gegeben. Bei den von Apple besonders hervorgehobenen iPod-Umsatzzuwächsen von 2,9 Mrd. auf 3,4 Mrd. Dollar sieht Erste-Bank-Analyst Ronald-Peter Stöferle im Gespräch mit pressetext jedoch ein wesentliches Manko. "Das obere Ende ist schön langsam erreicht. Sehr grosses Wachstum ist nicht mehr zu erwarten." Die Einführung von iPhone und Apple TV komme daher zur richtigen Zeit, um für weitere Wachstumsraten zu sorgen. Insgesamt wurden im ersten Quartal 2006/07 um 50 Prozent mehr iPods verkauft als im Vergleichszeitraum des vergangenen Jahres.



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20190916

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.