27.03.2007

"Das Fräulein"

Locarno-Sieger am Hong Kong Filmfestival

Auch Dok-Film über Carla Del Ponte am Start.

An der 31. Ausgabe des Hong Kong International Film Festivals, welches vom 27. März bis 11. April 2007 stattfindet, werden die beiden international erfolgreichen Schweizer Filme "Das Fräulein" von Andrea Staka (Produktion: Dschoint Ventschr, Zürich) und "La liste de Carla" gezeigt. Der Dokumentarfilm von Marcel Schüpbach (CAB Production, Lausanne) über Carla Del Ponte, Chefanklägerin beim Internationalen Strafgericht für Ex-Jugoslawien, ist dabei im Rennen für den Humanitarian Award for Documentaries.

Beide Filme hatten 2006 am Filmfestival in Locarno Premiere: Der im Wettbewerb gezeigte Erstlingsfilm "Das Fräulein" gewann den Goldenen Leoparden bevor er am Filmfestival Sarajevo ebenfalls mit dem Hauptpreis ausgezeichnet wurde und an mehreren weiteren Festivals - darunter in Pusan (Südkorea) und am Sundance Film Festival in Park City (USA) - programmiert war. Der in der Schweiz (Verleih: Look Now!) mit über 65'000 Zuschauern erfolgreich ausgewertete Film, läuft in Deutschland (Verleih: Real Fiction) kommt ab diesem Frühling in Bosnien, Kroatien, Serbien und Slowenien (Blitz Film), in Österreich (Polyfilm), in Griechenland (Rosebud) und in Spanien (Verleih: Scherlock) in die Kinos.



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20240417
persönlich Exemplar
Die neue «persönlich»-Ausgabe ist da - jetzt Probeabo bestellen.