15.12.2006

Nintendo

Wii-Straps aus dem Verkehr gezogen

Beschwerden über fliegende Controller zeigen Wirkung.

Der Konsolenhersteller Nintendo ruft 3,2 Mio. Wii-Straps zurück. Die Schlaufenbänder zur Befestigung spezieller Controller der neuen Spielekonsole hatten zuvor für grosse Aufregung gesorgt, weil sie bei Benutzung sehr leicht kaputt gingen. Die Folge waren umher fliegende Wii-Fernbedienungen, die an Mensch und Wohnzimmer-Einrichtung Schaden verursachten. Mit dem Controller, der an dem Band festgemacht ist, kann der Spieler grundsätzlich seine Bewegungen direkt auf die Handlung im Game übertragen.

Zu der nun gestarteten Rückholaktion gibt es noch keine offiziellen Stellungnahmen. Es müsse erst intern geprüft werden, wie weit die Maßnahme reicht, heisst es seitens Nintendo auf Nachfrage von pressetext. Jedenfalls haben die fliegenden Controller humorvolle User bereits zu einer eigenen Webseite inspiriert. Unter kann man sich entstandene bzw. möglicherweise entstandene Schäden und Verletzungen in Wort und Bild zu Gemüte führen.



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20200918

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.