03.08.2016

SVP

Christoph Blocher plant eine Sonntagszeitung

Das Blatt soll gratis sein und eine Auflage von einer halben Million erreichen. Im Projekt involviert sind Rolf Bollmann und Markus Somm.
SVP: Christoph Blocher plant eine Sonntagszeitung
Christoph Blocher hat offenbar grosse Pläne: Seine neue Zeitung soll den Sonntagsmarkt aufmischen. (Bild: svp.ch)

Kampfansage an die Sonntagsblätter: Medienmäzen Christoph Blocher plant offenbar eine neue Sonntagszeitung. Diese soll gratis sein und eine Auflage von 500'000 Exemplaren haben. Dies schreibt der Kleinreport und zitiert dabei aus dem Branchenmagazin «Schweizer Journalist».

Das Projekt soll von Rolf Bollmann, dem Verwaltungsratspräsidenten der «Basler Zeitung» (BaZ) geleitet werden. Bollmann dazu: «Ich kann nur bestätigen, dass wir eine neuartige Idee für den Sonntagsmarkt in der Schublade haben.» Chefredaktor soll Markus Somm werden.

Tamedia würde die BaZ übernehmen

Daneben führen Blocher und Bollmann laut «Schweizer Journalist» mit mehreren Verlagen Gespräche über die Zukunft der BaZ. Im Vordergrund stehe die Idee eines Abtausches der «Basler Zeitung» gegen die Landzeitungen von Tamedia. Tamedia würde demnach die BaZ übernehmen.

Blocher bekäme im Gegenzug Tamedias «Zürichsee-Zeitung», «Zürcher Unterländer», die Beteiligung am «Zürcher Oberländer» und allenfalls den «Landboten», schreibt Zimmermann. (eh)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

  • Karl Stauffer-Jost, 03.08.2016 11:27 Uhr
    Der "Landbote" in den Händen Blochers? - Da müsste sich ja die Familie Gut im Grab umdrehen!
  • Ernst Muri, 03.08.2016 11:24 Uhr
    Markus Somm - ist das nicht der Mann, den der Drogist an der Spitze des Verwaltungsrats zum Chefredaktor der NZZ machen wollte?
Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20220528

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.