25.05.2023

Strafprozess

Michèle Binswanger legt Berufung ein

Der Streit um einen mutmasslich verleumderischen Tweet gegen Jolanda Spiess-Hegglin geht in die nächste Runde.
Strafprozess: Michèle Binswanger legt Berufung ein
Standen vor dem Strafgericht in Basel (v.l.): Journalistin Michèle Binswanger und Rechtsanwalt Michael Hohler. (Bild: Keystone/Georgios Kefalas)

«Wir werden Berufung anmelden», so Michèle Binswanger am Donnerstag auf Anfrage von persoenlich.com. Sie bestätigte damit einen Bericht der Onlineplattform Jungfrau Zeitung. Nun geht der Fall weiter ans Basler Appellationsgericht.

Tags zuvor war für das Basler Strafgericht klar: Die Tages-Anzeiger-Journalistin ist schuldig. Sie habe Netzaktivistin Jolanda Spiess-Hegglin in einem Tweet verleumdet. Am Mittwoch wurde Binswanger verurteilt. Laut ihrem Anwalt war nach der Gerichtsverhandlung noch nicht klar, ob das Urteil weitergezogen wird (persoenlich.com berichtete). (cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20240417
persönlich Exemplar
Die neue «persönlich»-Ausgabe ist da - jetzt Probeabo bestellen.