14.08.2016

Tamedia

Gegendarstellung in der «NZZ am Sonntag»

Die «NZZ am Sonntag» berichtete vor Wochenfrist, Tamedia-Verwaltungspräsident Supino und Blocher hätten einen «Deal» aufgegleist.
Tamedia: Gegendarstellung in der «NZZ am Sonntag»

Die Spekulationen über eine Gratis-Sonntagszeitung von Christoph Blocher und einen möglichen Zeitungstausch mit dem SVP-Strategen lassen Tamedia nicht kalt.

Nachdem Verwaltungsratspräsident Pietro Supino am Montag in der «Berner Zeitung», dem «Landboten», «Zürcher Unterländer» und der «Zürichsee-Zeitung» eine Stellungnahme abdrucken liess (persoenlich.com berichtete), erschien nun in der «NZZ am Sonntag» eine Gegendarstellung.

«Keine Meinungsverschiedenheiten»

Die «NZZ am Sonntag» hatte vor Wochenfrist unter Berufung auf der Familie nahestehende Personen berichtet, dass Supino und Blocher einen «Deal» aufgegleist hatten. 

NZZaS_Supino

Es habe keinen «Deal» mit Blocher gegeben, heisst es in der Gegendarstellung (vgl. Abb. oben). Auch dass im Familienaktionariat unterschiedliche Meinungen darüber bestünden und sich einige Mitglieder der Verlegerfamilie dagegen wehren würden, sei unwahr. (eh)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20220808

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.