28.04.2006

Mona Vetsch

Radio- und TV-Preis der Ostschweiz gewonnen

Sympathieträgerin für Region.

Die Radio- und Fernsehmoderatorin Mona Vetsch wird mit dem Radio- und Fernsehpreis der Ostschweiz 2006 der SRG idée suisse Ostschweiz ausgzeichnet. Der Preis ist mit 10'000 Franken dotiert, wie die SRG am Freitag mitteilte.

Die Preisübergabe erfolgt nach den Sommerferien. Mona Vetsch sei in Radio und Fernsehen eine Sympathieträgerin und markiere mit ihrem unverwechselbaren Thurgauer Dialekt Ostschweizer Präsenz in den Programmen, begründet die SRG Ostschweiz die Auszeichnung.

Im Umgang mit den Hörerinnen und Hörern zeige sie Fingerspitzengefühl und Einfühlungsvermögen. Ihre Interviewfähigkeiten kommen laut SRG vor allem in der der Talk-Sendung "Focus" zum Tragen.

Die journalistische Laufbahn von Mona Vetsch begann mit einem Praktikum bei Radio Thurgau. Später moderierte sie bei SF DRS die Jugendsendungen "Zebra" und "Oops". Seit 1997 moderiert sie die Morgenshow von Schweizer Radio DRS3.

Im Schweizer Fernsehen war sie für die Sendung "einfachluxuriös" unterwegs. Sie moderiert "SF-Spezial", ist als Aussenmoderatorin von "Quer" im Einsatz und war neben Ueli Schmezer Co-Moderatorin in der Unterhaltungsshow "PISA - Kampf der Kantone". (sda)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20200225

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.