07.09.2017

Ford Video Award

Die fünf Nominierten stehen fest

Zahlreiche Filmschaffende haben ihren Kurzfilm zum Thema Smartphone am Steuer eingereicht. Nun wählt das Online-Publikum.
Ford Video Award: Die fünf Nominierten stehen fest

Die Fachjury zeigte sich erstaunt über die Kreativität und das hohe Niveau der Filme. Dabei war die Aufgabenstellung alles andere als einfach: ein Video von maximal 55 Sekunden Dauer soll die Leute davon abhalten, während dem Fahren ihr Smartphone zu benutzen, wie es in einer Mitteilung heisst.

Die Ideen der jungen Filmschaffenden sind vielfältig: Ein Paar, das im Auto auf einer Klippe über einem Abgrund hängt, ein Auto, das seinem telefonierenden Besitzer von alleine davonfährt, ein SUV, das Stromstösse und andere Unannehmlichkeiten bereithält, Teufel und Engel auf der Rückbank oder das bittere Ende einer Snapchat-Session.

Die besten fünf Filme buhlen nun um die Gunst des Online-Publikums. Sie sind ab sofort für eine Woche auf dem Facebook-, Instagram- und Youtube-Kanal von Ford Schweiz aufgeschaltet. Je mehr Likes ein Film in dieser Zeit garniert, desto mehr Punkte erhält er. Zusammen mit den Punkten der Fachjury ergibt sich daraus das Endergebnis. Der Sieger wird am 25. September im Rahmen einer Preisverleihung bekannt gegeben. (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang