13.11.2017

Ogilvy Healthworld

Starke Visuals bei komplizierten Inhalten

Damit eine neuartige MS-Therapie bekannt wird, startet Roche eine Kampagne mit Ärzten im Fokus.


Unter dem Handelsnamen «Ocrevus» führt Roche eine neue Therapie, die sowohl für Menschen mit schubförmigem MS (RMS) als auch für Menschen mit primär progredienter MS (PPMS) zugelassen ist, ein. Für den primär progredienten Krankheitsverlauf gab es bis heute weltweit noch keine zugelassenen Medikamente. Die Schweiz ist das erste Zulassungsland in Europa.

Die Vorbereitungen zur Produkteinführung laufen seit 2015 und werden sowohl in der Schweiz als auch auf internationaler Ebene durch multidisziplinäre Ogilvy Healthworld- und Roche-Teams in Zürich/Basel, London und New York abgestimmt.

Die Markteinführungsstrategie umfasst laut einer Mitteilung unter anderem Disease-Awareness, Corporate und interne Kommunikation, strategisches Marketing & Sales, Kongressauftritte und Medical Education. Die primären Zielgruppen sind Ärzte und medizinisches Pflegepersonal.

Die Kampagnen «Licht an für MS», «Ocrevus jetzt» und «Nur Ocrevus» kennzeichnen die Pre-Launch und Launch-Phasen sowie die zwei Zulassungsindikationen RMS und PPMS.

licht-an-fuer-ms1

Messe

Ocrevus_header_RMS

Ocrevus_header_PPMS

Die Realisierung der Kampagnen basiere auf tiefgehenden Markt-, Zielgruppen- und Verhaltensanalysen und erhebe den Anspruch eines Customer-Engagement-Pull-Marketings, heisst es in der Mitteilung weiter. Komplizierte Inhalte sollen mit starken Visuals und interaktiven Elementen im Rahmen einer umfassenden Multichannel-Kommunikation vermittelt werden.

Verantwortlich bei Roche Pharma Schweiz: Boris Robert, Christine Kren; verantwortlich bei Ogilvy Healthworld Schweiz: Toula Stoffel, Thomas Schüler, Britta Hartleb und Mirjam Perkmann. (pd/eh)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang