15.01.2017

SRF

Film über Bernhard Russi bewegt die Schweiz

Jeder zweite TV-Zuschauer hat die Dokumentation über die Skilegende Bernhard Russi gesehen. Erstmals erzählt Russi darin von seinen privaten Schicksalsschlägen.
SRF: Film über Bernhard Russi bewegt die Schweiz

Der Dokumentarfilm «Bernhard Russi – Von hohen Gipfeln und dunklen Tälern», der am Donnerstagabend im Schweizer Fernsehen ausgestrahlt wurde, erreichte eine absolute Traumquote. Der Marktanteil betrug 49 Prozent, und 850'000 Zuschauern verfolgten die «Dok», wie SRF-Mediensprecherin Corinne Bauer auf Anfrage von persoenlich.com sagt.

Russi, der vor über 40 Jahren Weltmeister und Olympiasieger wurde, erzählt in der Dokumentation von Michael Bühler erstmals von seinen privaten Schicksalsschlägen, vom Tod seines Vaters, seiner Ex-Frau aber auch seines Bruders. Bewegend auch das Schicksal seiner Schwester, die seit Jugendzeiten schwerstbehindert ist.

Bühler meinte nach den Dreharbeiten: «Ich hatte vor diesem Film grossen Respekt vor der Figur Bernhard Russi. Jetzt, nach Abschluss dieses Projekts, ist mein Respekt für den Menschen Bernhard Russi noch grösser.» Bernhard Russi ziert zusammen mit seiner Frau auch das Cover der aktuellen «Schweizer Illustrierte». (ma)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

  • ennio canigiani momigno/italien, 13.01.2017 18:07 Uhr
    aus den lausbub der ich vor 60 iahre kannte,ist eine grosse persoenlichckeit geworden,sei es im sport als auch im leben.ein gesundes beispiel fuer iunge u.alte.grossartig bernhard!!.
  • bernd steiner, 13.01.2017 21:27 Uhr
    wunderschöne, tiefgründige und ehrliche doku !
  • Ueli Custer, 16.01.2017 11:52 Uhr
    Das war eine Sternstunde zur Primetime.
  • Renate Zand, 22.01.2017 03:53 Uhr
    Russis Lebnsgeschichte ist sehr bewegend und eindrücklch; zeifellos! "Aber es gibt tausene von Nicht-Poinenten, welche ein ähnliches oder noch viel schlimmeres Schicksal haben , das nicht via Medien veröffentlicht wird! Das sind die stillen Kämpfer und die wirkliche Helden!!! Und dass Russi beim Pistenbau in Südkora dabei ist, wo unzählige, uralte Bäume gefällt werden - da nützen all seine beschönigenden Beschreibungen und Erklärungen und "Rechtfertigungen" nichts! Auch er macht sich mitschuldig!!! http://www.nolympia.de/2014/11/olympisches-abholzen-fuer-pyeongchang-2018/

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang