10.11.2020

Serviceplan Suisse

Auf TikTok für Elektriker-Lehrlinge werben

Jaisli-Xamax startet eine Social-Kampagne mit vier witzigen Kurzspots.
Serviceplan Suisse: Auf TikTok für Elektriker-Lehrlinge werben

Um junge Leute für die Elektrowelt und ihre Lehrberufe zu begeistern, hat das Schweizer Elektrounternehmen Jaisli-Xamax die Serviceplan Suisse beauftragt, eine Serie von TikTok-Videos zu konzipieren und produzieren.

Mit rund 95 Lernenden an drei Standorten engagiert sich Jaisli-Xamax für die Jugend und die technischen Lehrberufe. Nur leider haben viele Schülerinnen und Schüler keine richtige Vorstellung davon, wie spannend der Berufsalltag in der Elektrobranche aussehen kann. Um dies zu ändern und den Jugendlichen die Lehrberufe Elektroinstallateur*in EFZ, Automatikmonteur*in EFZ und Montage-Elektriker*in EFZ näher zu bringen, will Jaisli-Xamax den 12 bis 15-Jährigen dort begegnen, wo sie vermehrt Zeit verbringen: auf TikTok. Und dies mit unterhaltsamen, organischen Inhalten und Challenges.

Das Content-Team von Serviceplan produzierte komplett inhouse eine Serie von insgesamt sieben Videos, welche alle Themen rund um den Elektrobereich kanalgerecht aufnehmen, heisst es in der Mitteilung. So werden im «Safety Dance» die Berufssicherheitsregeln kurzerhand in einen Tanz verwandelt, im «Kabelziehen» kommt es zur spannenden Verfolgungsjagd mit einer Kabelrolle und der «Electric Sound» verwandelt Werkzeuge und Tools aus den diversen Berufen in einen Soundtrack von Jaisli-Xamax.










Die Hauptrollen in den Clips wurden von Lernenden und Mitarbeitenden der Jaisli-Xamax gespielt. Die ersten vier Videos können bereits auf dem TikTok-Kanal @jaislixamax angeschaut werden.

Verantwortlich bei Jaisli-Xamax AG: Ilaria Leo (Marketing Managerin), Nastasia Petrovic (Marketing Assistentin); verantwortlich bei Serviceplan Suisse: Selma Caglayan, Livia Küpfert (Beratung), Mareike Pässler (Text & Konzept), Cinthia Stettler Llorente (Art Direction), Kurt Bösiger, Dominic Shota Schweingruber (Videoproduktion und Motion Design), Sisqò Kissling (Grafik),Thomas Lüber (Creative Direction), Marcin Baba (Executive Creative Direction),Pam Hügli, Raul Serrat (Gesamtverantwortung). (pd/wid)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20201202

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.