27.01.2023

Twitter

Ausschalten des «For You Tabs» erleichtert

Das Netzwerk reagiert auf vermehrte Kritik. Beim erneuten Öffnen erscheint nun der zuletzt geöffnete Tab.

Jetzt gibt es eine bessere Möglichkeit, den ungeliebten «For You Tab» bei Twitter zu vermeiden. Das Unternehmen aktualisiert seine Apps für das Internet und Mobilgeräte dahingehend, dass auf der Timeline der Tab voreingestellt wird, der zuletzt geöffnet war. Schliesst der User die App, nachdem dieser auf den chronologischen «Following Tab» geschaut hat, wie das immer der Fall sein sollte, dann sieht der User diesen Tab auch, wenn die App wieder geöffnet wird. Für das Internet steht diese Funktion bereits zur Verfügung. Android- und iOS-Apps sollen folgen.

Das Update bedeutet allerdings keine Rückkehr zum alten «Twinkle Button», der Platz gespart hat. Es ist jedoch möglich, die bevorzugte Timeline zu behalten. Das könnte vor allem hilfreich sein, wenn ein Nutzer zeitkritische Ereignisse verfolgen und nicht jedes Mal beim Checken des Feeds die Tabs wechseln wollen. Derartige Ereignisse sind übrigens einer der Hauptgründe dafür, dass viele Menschen Twitter nutzen.

Bei «For You» handelt es sich um einen mittels eines Algorithmus generierten Feed, der bestimmte Tweets basierend auf den Unterhaltungen des Users und Unterhaltungen, die Twitter für relevant hält, hervorhebt. Das kann etwas ältere Beiträge verdecken, die der User übersehen haben könnte. Es besteht aber auch eine Neigung, Content von anderen Nutzern zu vergraben und so das Verfolgen von Live-Events zu erschweren. (pte/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20240304