09.11.2020

Clear Channel

Credit Suisse gewinnt DOOH-Award

Die Jury mit Vertretern von Clear Channel, Media- und Kreativagenturen sowie Kunden hat in ihrer digitalen Jurysitzung die Kampagne «Bank for Entrepreneurs» der Credit Suisse zum diesjährigen Sieger gekürt.
Clear Channel: Credit Suisse gewinnt DOOH-Award
von links: Stephanie Dirscherl, MediaCom - Roman Reichelt, CS - Belinda Simeon, CS - Diego Quintarelli, CCCH - Monica Peter, CS - Nicole Costa, CCCH - Andrea Bison, Thjnk - Tanja Klotz, CS - David Schätti, CS. (Bilder: zVg.)

Die Kampagne der CS hat in den Kriterien Botschaft, Technologie und Nutzung Medium sowie Kreativität die höchste Punktzahl erreicht, wie es in einer Mitteilung vom Montag heisst.

Im Vordergrund stand dabei, ob die Kampagne eine innovative Idee enthält und die Eigenschaften des Mediums DOOH ausgeschöpft wurden. Weitere Bewertungspunkte waren die Gestaltung und Implementierung des Brands und eine konsequent umgesetzte Zielgruppenansprache.

Jury_2


Judith Schulte, Head Marketing Initiatives & Advertising Credit Suisse, lässt sich wie folgt zitieren: «Unser Ziel ist es bei jeder Kampagne, die Möglichkeiten pro Kanal optimal auszureizen. Gerade DOOH bietet da enormes – oft noch ungenutztes – Potenzial. Dieser Award macht uns sehr stolz und zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind – auch wenn noch lange nicht am Ziel.»


Dicht gefolgt wurde die Credit Suisse von den Kampagnen von Porsche und Globus. Der Award wurde am 5. November persönlich überbracht. Die Preisverleihung werde «in würdigem Rahmen» nachgeholt, sobald es die Situation wieder erlaubt, schreibt Clear Channel abschliessend. (pd/lol)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20201202

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.