22.07.2021

Clubhouse

Die Talk-App ist jetzt für alle offen

Bisher brauchte es für die Audio-Chat-Anwendung eine Einladung. Die Warteliste wurde nun entfernt.

Die Talk-App Clubhouse hat sich für alle geöffnet. Bisher musste man von einem Nutzer eingeladen werden, um Clubhouse nutzen zu können.

Die App startete vor gut einem Jahr. «Zwölf nie langweilige Monate später freuen wir uns, Ihnen mitteilen zu können, dass Clubhouse jetzt aus der Betaphase heraus ist, für jeden offen steht und bereit ist, sein nächstes Kapitel zu beginnen», heisst es in einem Blogeintrag. Das bedeute, dass das Wartelistensystem entfernt worden sei, so dass nun jede und jeder beitreten könne. «Das Einladungssystem war ein wichtiger Teil unserer frühen Geschichte», schreibt Clubhouse weiter. Durch das Hinzufügen von Usern in Wellen habe die Anwendung kontrolliert wachsen können.

Das erste Semester 2021 bezeichnet Clubhouse im Blog als «Achterbahnfahrt». «Wir sind viel grösser geworden, als wir im Januar waren.» Das Team sei von 8 Personen auf 58 angewachsen. Die Anzahl der täglichen Rooms sei von 50'000 auf eine halbe Million gestiegen. «Wir haben 10 Millionen Menschen zur Community hinzugefügt, seit wir Mitte Mai Android eingeführt haben», so die App-Betreiber weiter. (cbe)



Wer die App bereits installiert hat: Hier geht es zum Club von persoenlich.com.



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20210802

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.