02.07.2019

Cablex

Mathias Brand verlässt das Unternehmen

Der Leiter Infrastructur geht nach zehn Jahren bei Cablex. Ab April 2020 hat er einen neuen Job.
Cablex: Mathias Brand verlässt das Unternehmen
Wechselt auf April 2020 zu Kilchenmann: Mathias Brand. (Bild: zVg.)

Mathias Brand, Leiter Infrastructure und Mitglied der Geschäftsleitung von Cablex, hat sich nach zehn Jahren im Unternehmen entschieden, Cablex zu verlassen. Dies heisst es in einer Mitteilung. Er werde ab April 2020 CEO und Mitinhaber von Kilchenmann, einem Unternehmen für professionelle Audio- und Videotechnik.
 
Im vergangenen Jahrzehnt habe Brand verschiedenste Aufgaben bei Cablex übernommen, bis er 2015 in die Geschäftsleitung berufen worden sei – zuerst als COO Projects und schliesslich als Leiter Infrastructure. In diesem Unternehmensbereich seien Installations-, Gross- und Smart-Infrastructure-Projekte vereint, schreibt Cablex weiter.
 
Cablex-CEO Daniel Binzegger bedauert den Entscheid von Mathias Brand: «Ich habe mit Mathias Brand in den vergangenen fünf Jahren intensiv zusammengearbeitet. Er hat massgeblich dazu beigetragen, dass sich der Bereich Infrastructure von Cablex bestens am Markt positionieren konnte und dass sich auch Innovationen wie die Produktmarke IBION etabliert haben.» Als Verantwortlicher für die Lose im Ceneri-Basistunnel habe er darüber hinaus bewiesen, wie man ein solches Grossprojekt mit konsequentem Management zum Erfolg führen kann.

Mathias Brand wird die Arbeiten auch nach der Abgabe des Ceneri-Tunnels weiter leiten und sicherstellen, dass das Projekt in hervorragendem Zustand in neue Hände gelegt werden kann. (pd/wid)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20190920

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.