14.01.2019

SRF

Mit einem «Twitter-Sturm» am Worldwebforum

Während zweier Tage übernimmt das Team von @srfdigital den Twitter-Kanal von @srfkultur: Dabei wird nicht nur fleissig getwittert, sondern auch mit den Usern diskutiert.
SRF: Mit einem «Twitter-Sturm» am Worldwebforum
Twittert zusammen mit Jürg Tschirren von @srfdigital vom Worldwebforum in Zürich: Guido Berger. (Bild: guidoberger.ch)

Vom 17. bis 18. Januar melden sich Guido Berger und Jürg Tschirren via Twitter vom Worldwebforum in Zürich: Die beiden von @srfdigital übernehmen den Twitter-Kanal von @srfkultur. Während ihres «Twitter-Sturms» wollen Berger und Tschirren die Gedanken des Forums aber nicht nur weitertragen, sondern mit den Usern auch diskutieren, wie SRF in einer Mitteilung schreibt.

Die Veranstaltung widmet sich 2019 der Frage «Master or Servant?» – sind wir Herren oder Diener der modernen Technologie? Das Worldwebforum in Zürich ist ein jährliches Treffen zu Fragen des digitalen Wandels. Gemäss Veranstalter zählt der Anlass mehr als 1500 Teilnehmende, viele davon Führungskräfte aus der Branche. Ziel des Forums ist es nach eigenen Angaben, Vordenker zusammenzubringen, um grosse Ideen zu diskutieren.

Roya Mahboob in «Sternstunde Philosophie»

Am Worldwebforum tritt unter anderem die afghanische Start-up-Unternehmerin Roya Mahboob als Rednerin auf. Über ihren ungewöhnlichen Weg als Frau, die es in einem patriarchalischen Land zur ersten weiblichen CEO an der Spitze eines Tech-Unternehmens schaffte, erzählt Roya Mahboob zudem in der «Sternstunde Philosophie» am Sonntagmorgen, 20. Januar, auf SRF 1. (pd/as)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20190619

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.