13.05.2021

Ringier

Petra Ehmann macht sich für Frauen stark

Die 35-jährige Googlerin verstärkt ab 1. Juni das Advisory Board der EqualVoice-Initiative von Ringier.
Ringier: Petra Ehmann macht sich für Frauen stark
Das Advisory Board der EqualVoice-Initiative von Ringier wächst weiter: Petra Ehmann von Google Schweiz wird neues Mitglied. (Bild: zVg)

Das namhafte Advisory Board der EqualVoice-Initiative von Ringier trumpft mit einem weiteren hochkarätigen Zuwachs auf: Petra Ehmann, Global Lead für Produktpartnerschaften der Innovationstechnologie Augmented Reality beim Technologiekonzern Google in der Schweiz, wird ab 1. Juni 2021 Mitglied des EqualVoice-Beratungsgremiums.

«Wir stehen heute vor grossen Herausforderungen: Um sie erfolgreich meistern zu können, brauchen wir die besten Frauen und Männer an der Spitze», wird Petra Ehmann in einer Mitteilung zitiert. «Ich sehe es als meine Verantwortung, Tech-Talente zu fördern und wünsche mir mehr Frauen in technischen Disziplinen, denn das Talent ist da – aber das Selbstverständnis fehlt. Eine Initiative wie EqualVoice leistet hierbei einen wichtigen Beitrag.»

Die ETH- und Stanford-Absolventin wuchs in Bolivien auf. Nach ihrem Studium in Maschinenbau an der ETH Zürich arbeitete Ehmann unter anderem für das Technik-Unternehmen Bosch in Mexiko und für den Werkzeughersteller Hilti in China. Nach dem Master an der Elite-Universität Stanford war sie im Beratungshaus A.T. Kearney tätig, bevor sie in São Paulo Head of Business Intelligence beim Start-up Kekanto wurde.

Seit 2013 ist Petra Ehmann bei Google tätig. 2018 und 2019 schaffte sie es auf die Liste der «Top 100 Digital Shapers» von Handelszeitung und Bilanz. Ehmann ist zudem Vorstandsmitglied des Netzwerks We Shape Tech, das mehr Frauen für die Tech-Branche gewinnen will, sowie Stiftungsrätin des Technoramas und Verwaltungsrätin bei Bossard.

«Mit Petra Ehmann konnten wir eine junge, unglaublich talentierte Kosmopolitin für den Beirat von EqualVoice gewinnen», so Annabella Bassler, CFO bei Ringier. «Ihre Überzeugung, dass Frauen und Männer das gleiche Potenzial haben und zu gleichen Teilen gefördert werden wollen, lebt sie in der Tech-Branche, wir in den Medien. Den EqualVoice-Gedanken trägt Petra Ehmann nunmehr in eine Branche weiter, die für unsere Zukunft immens wichtig ist.»

Das EqualVoice-Advisory-Board setzt sich aus Vertreterinnen und Vertretern aus unterschiedlichen Bereichen von Wirtschaft, Medien, Politik und Gesellschaft zusammen: Simona Scarpaleggia (Globale CEO bei Edge, Verwaltungsrätin bei Autogrill und Hornbach), David Allemann (CEO und Co-Gründer On), Nicole Burth (Mitglied der Geschäftsleitung und Leiterin der Kommunikations-Services bei der Schweizerischen Post), Ingrid Deltenre (Medienmanagerin und Verwaltungsrätin), Christiane zu Salm (Medienunternehmerin und Advisor), Franziska Tschudi Sauber (CEO Weidmann Holding), Tanja Grandits (Sterneköchin und ausgezeichnet als «Koch des Jahres 2020»), Carolina Müller-Möhl (Präsidentin der Müller-Möhl Foundation), Sabine Keller-Busse (President Personal and Corporate Banking und President UBS Switzerland), Pascale Baeriswyl (Diplomatin und Chefin der Ständigen Mission der Schweiz bei den Vereinten Nationen in New York), Yann Borgstedt (Unternehmer und Gründer der Womanity Foundation) und Regula Bührer Fecker (Gründungspartnerin der Werbeagentur Rod).

Das Ziel der EqualVoice-Initiative von Ringier ist, dass Frauen in der Medienberichterstattung gleich häufig wie Männer vorkommen und ebenso häufig als Expertinnen beigezogen werden wie Männer. Verleger Michael Ringier und CEO Marc Walder präsidieren die 2019 lancierte Initiative, die von Ringier-Group-CFO Annabella Bassler ins Leben gerufen und mit grossem persönlichen Engagement vorangetrieben wird. (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20220528

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.