12.10.2021

Google

Tausende Fake-Rezensionen entdeckt

Gefälschte Bewertungen auf Google Maps sind nach wie vor weit verbreitet, wie eine SRF-Datenrecherche zeigt.
Google: Tausende Fake-Rezensionen entdeckt
Für die Recherche sind über 500'000 Bewertungen auf Google Maps in der Schweiz und im deutschsprachigen Raum gesammelt worden. (Bild: Keystone/Christian Beutler)

Eine grossangelegte Datenrecherche von SRF veranschaulicht, dass gefälschte Bewertungen auf Google Maps im deutschsprachigen Raum weit verbreitet sind. So heisst es in einem Onlinebericht des Medienhauses. Für die Recherche seien über 500'000 Bewertungen von 300'000 Profilen bei 30'000 Unternehmen in der Schweiz und im deutschsprachigen Raum gesammelt worden. Bei der Analyse der Daten seien mehrere Netzwerke mit Tausenden von verdächtigen Profilen entdeckt worden, die bei Hunderten von Firmen mutmasslich gefälschte Bewertungen hinterlassen hätten und mit hoher Wahrscheinlichkeit von professionellen Anbietern von Fake-Bewertungen im In- und Ausland betrieben würden. Die Daten erlauben laut SRF «erstmals Einblicke in ein zwielichtiges Geschäftsmodell, von dem alle profitieren. Alle, ausser die Kundinnen und Kunden.»

Es stellt sich die Frage, weshalb Google nicht mehr gegen Fake-Bewertungen tut. Ein Unternehmenssprecher sagt im Onlinebericht von SRF, Google würde erheblich in die Verifikation der Information investieren: «Wir überprüfen Beiträge genauestens und rund um die Uhr auf betrügerische Bewertungen, dies basierend auf unseren Richtlinien.» Dafür werde auf eine Kombination aus Mensch und Technologie gesetzt. Unter anderem würden auch automatische Erkennungssysteme eingesetzt. Wenn feststellt werde, dass Menschen in die Irre geführt würden, würden umgehend Massnahmen ergriffen – von der Entfernung von Inhalten bis hin zur Löschung des Google-Kontos. (tim)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20211026

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.