03.05.2021

Spaces

Twitter startet neue Audio-Funktion

Mit Twitter Spaces kann man wie mit der App «Clubhouse» Live-Audio-Konversationen hosten und anhören.
Spaces: Twitter startet neue Audio-Funktion
Nun kommt Twitters Antwort auf Clubhouse: Spaces. (Bilder: Twitter)

Wird auf Twitter für iOS und Android von einer Nutzerin oder einem Nutzer ein «Space» gestartet oder spricht sie oder er in einem Space, wird dies bei den Followern oben in ihrer Timeline als lila Bubble angezeigt, solange man live ist. Treten Nutzer einem Space selbst als Zuhörer bei, können sie auf die Inhalte mit Emojis reagieren, alle gepinnten Tweets und die Untertitel ansehen, den Space twittern oder als Direktnachricht versenden sowie eine Wortmeldung anfordern. Dies schreibt Twitter in einem Blogpost vom Montag.

CB-20581_iOS_Static_DE_01_20210419


Wenn User einem Space als Sprecher beitreten, können sie nicht nur sprechen, sondern auch Tweets an den Space anheften, Untertitel einschalten, damit jeder mitverfolgen kann, was sie sagen, und den Space tweeten.

Um die Sicherheit bei der Moderation von Spaces sowie bei der Teilnahme an Spaces zu gewährleisten, hat Twitter Kontrollmöglichkeiten eingebaut, die Hosts und Sprechenden zur Verfügung stehen. Gastgeber können beispielsweise Sprecher stumm schalten, ihnen das Mikrofon wegnehmen oder sie komplett aus dem Space entfernen. Zudem haben Hosts die Möglichkeit, alle Sprecher gleichzeitig stumm zu schalten. Jeder Teilnehmer kann andere im Space melden und blockieren – oder den ganzen Space melden.

Spaces wird laut Twitter in den kommenden Wochen für alle User auf iOS und Android verfügbar sein – mit weiteren Infos zu den Funktionen Ticketed Spaces, geplante Spaces und gemeinsames Hosting. (pd/lol)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20210506

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.