10.01.2023

TX Group

TX Ventures investiert in Fintech Relio

Das Schweizer Fintech hat sich 3 Millionen Franken gesichert – mit TX Ventures als Lead-Investor.
TX Group: TX Ventures investiert in Fintech Relio
Haben sich eine Finanzierung für die Lancierung eines digitalen Zahlungskontos für Geschäftskunden von Relio gesichert (v.l.): Milos Stokic, Lav Odorovic, Zarko Vukadinovic. (Bild: zVg)

Relio hat eine Finanzierungsrunde in der Höhe von 3 Millionen Franken für die Einführung eines digitalen Zahlungskontos für Geschäftskunden abgeschlossen. Die Finanzierungsrunde wurde laut einer Mitteilung von TX Ventures, dem VC-Arm der TX Group, angeführt. Darüber hinaus seien SIX FinTech Ventures und der High-Tech-Gründerfonds (HTGF) massgeblich an der Runde beteiligt gewesen. Weitere Investoren sind F10, DaFund, QBIT Capital und mehrere Business Angels.

Neobanken haben in Europa die Digitalisierung im Banking angeführt. Wegen der Compliance würden Digitalbanken jedoch bei vielen Unternehmenskunden an ihre Grenzen stossen. Komplexe Eigentumsverhältnisse, internationale Geldflüsse und komplizierte Businessmodelle würden höhere Risiken hinsichtlich Betrug und Geldwäscherei bieten. Aufgrund der aufwändigen Due Diligence würden solche Kunden bei der Kontoeröffnung oft mehrere Wochen warten. Immer wieder würden Transaktionen und Konten präventiv eingefroren, bis sie von Experten manuell überprüft wurden. Für Geschäftskunden, die rechtzeitig Löhne und Rechnungen zahlen müssen, sei das sehr frustrierend. Relio hat gemäss Mitteilung einen Algorithmus entwickelt, der diese Compliance-Checks «schnell, präzise und automatisiert durchführt». Damit positioniere sich das Fintech als Lösung für «anspruchsvolle Firmenkunden, die viel Wert auf einen zuverlässigen Service ohne Bürokratie und Wartezeiten» legen würden.

Relio wurde vom CEO Lav Odorovic initiiert, der mit Penta bereits eine KMU-Neobank in Deutschland aufgebaut hat. Mit der aktuellen Finanzierungsrunde würden die Entwicklung der technischen Infrastruktur und die Erlangung der Finma Fintech-Lizenz vorangetrieben.

«Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit TX Ventures. Für uns sind sie nicht einfach nur ein weiterer Investor, sondern ein echter Partner, der in vielerlei Hinsicht einen Mehrwert bietet. TX hat eine einzigartige Position im Schweizer Ökosystem mit seinem langjährigen Engagement im Bereich Fintech, seiner fundierten Startup-Expertise und seinem umfangreichen Netzwerk, das uns vom ersten Tag an geholfen hat», lässt sich Lav Odorovic, Co-Founder und CEO von Relio, in der Mitteilung zitieren.

Krzysztof Bialkowski, Managing Partner bei TX Ventures, sagt: «Wir freuen uns sehr, Teil von Relio zu sein und glauben fest daran, dass das erfahrene Team von Relio in der Lage ist, die Zukunft des KMU-Banking zu gestalten, indem es das automatisiert und verbessert, was für alle Banken von zentraler Bedeutung ist: die Einhaltung von Compliance. Dies wird es dem Start-up ermöglichen, eine echte Innovation auf den Markt zu bringen, indem es administrative Prozesse verbessert und selbst die komplexesten KMU-Kunden in der Schweiz und im Ausland unterstützt.» (pd/tim)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20230129