03.11.2020

Campfire

Über 60 Zürcher Museen digital neu entdecken

Der Verein Zürcher Museen präsentiert eine neue Website. Hier können über 235 Ausstellungen digital erkundet werden.
Campfire: Über 60 Zürcher Museen digital neu entdecken

Den Verein Zürcher Museen traf die Coronakrise gerade während des Re-Brandings und des Relaunches der Website. Doch dies tat dem Projekt trotz Remote Meetings keinen Abbruch, sondern erlaubte dem Verein, auch auf veränderte Besucherbedürfnisse zu reagieren, heisst es in der Mitteilung dazu. Neu können nicht nur über 235 Ausstellungen und Veranstaltungen der Zürcher Museen digital erkundet werden, sondern in der Kategorie Digital auch alle digitalen Angebote entdeckt werden — von der digitalen Führung über Vorträge, Diskussionen und Lesungen.

Den Grundstein für den erfolgreichen Relaunch der Webseite bildeten dabei ausführliche User-Tests des Prototypen mit Vertretern der verschiedenen Anspruchsgruppen, heisst es weiter. Die aus dem user-centric Ansatz gewonnen Erkenntnisse flossen direkt in die Umsetzung der neuen Webseite ein.

So konnte die neue Webseite datengestützt und in enger Zusammenarbeit zwischen der Branding-Agentur Heads, der Digitalagentur Campfire und dem Verein Zürcher Museen innerhalb von nur wenigen Monaten und fast komplett remote während des Lockdowns realisiert werden.

mobile

Viele Filter nach Uhrzeit, Datum, Thema und Art der Ausstellung oder Veranstaltung ermöglichen es den Besuchern der Webseite genau das für sie passende Erlebnis zu finden. Mit Hilfe von Quickfiltern kann aus allen Ausstellungen und Veranstaltungen schnell das passende Erlebnis gefunden werden. Die Webseite kann zudem weiterhin kontinuierlich datengestützt mit Insights aus Analytics-Daten und User-Verhalten optimiert und verbessert werden.

Die neue Website wurde mit dem Open Source CMS Umbraco umgesetzt. Das CMS ermöglicht es dem Verein Zürcher Museen einfach und schnell neue Erlebnisse und Blogbeiträge zu erfassen.

Verantwortlich bei Verein Zürcher Museen: Brigit Wehrli-Schindler (Präsidentin VZM), Nicole Mayer (Geschäftsführerin VZM); verantwortlich bei Heads Corporate Branding: Ralph Hermann (Strategie), Marco Simonetti (Design); verantwortlich bei campfire: Damian Kunz (Beratung/Projektleitung), Michèle Bash (Projektleitung), Dirk Unger (UX/User-Tests), Pius Caduff (User-Tests), Daniel Vasile (Frontend Development), Thomas Wüthrich (Backend Development). (pd/wid)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20210918

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.