06.09.2021

TBS Marken Partner

Wie grosse Ziele erreicht werden

Der ABZ-Jahresbericht 2020 ist neu als digitale Plattform gestaltet und für alle Interessierten zugänglich.

Die Jahresberichterstattung der Allgemeinen Baugenossenschaft Zürich (ABZ) wurde von Grund auf neu konzipiert, wie es in einer Mitteilung heisst. Die neue digitale Plattform sei ganz im Sinne einer nachhaltigen Lösung auf mehrere Jahre ausgelegt, das Erreichte werde «multimedial und interaktiv erlebbar». Gleichzeitig werde die ABZ damit für ein breiteres Publikum von in- und externen Stakeholdern zugänglich.

Durch den konsequent partizipativen Ansatz der ABZ wird laut Mitteilung jedes Jahr vieles erreicht. Auf die Strategie 100plus, die gemeinsam kontinuierlich weiterentwickelt wird, folgen konkrete Massnahmen.

Die ABZ plant ihre Tätigkeiten aber nicht nur mit ihren Mitgliedern, sondern setzt sie auch gemeinsam mit ihnen um. Im Jahresbericht wird anhand realer Massnahmen und realisierter Projekte aufgezeigt, wie die grossen Ziele erreicht werden. So motiviere der Jahresbericht auch weitere Mitgestalter zur aktiven Beteiligung.

Der Leitsatz «Gemeinsam Wirkung erzielen» wird somit zum Überthema für die nächsten Jahre und über variierende Themenschwerpunkte immer wieder neu interpretiert, heisst es weiter. 2020 finde dies selbstbewusst unter dem Motto «Machen» statt. Denn viel zu oft werde über Visionen, Ziele und Nachhaltigkeit geredet, unterm Strich jedoch nur wenig davon konkret umgesetzt. 

Lebendige Jahresberichterstattung

Über relevante Themen aus dem Alltag der ABZ werde der Nachhaltigkeits- und Finanzbericht greifbar. Die Macher – Initianten und Projektmanager, der Vorstand und die engagierten Bewohnerinnen und Bewohner – werden in den Vordergrund gerückt. Die Projekte und Protagonisten zeigen die Vielfalt und Komplexität der ABZ-Tätigkeiten auf und inspirieren für das kommende Jahr. Ein Mix aus Reportagen, Bildstrecken, Interviews und Infografiken schaffe neue Perspektiven und Abwechslung. Über Video- und Podcast-Formate werden die Möglichkeiten der digitalen Kanäle für eine attraktive und kurzweilige Aufbereitung der Themen genutzt.

In der Themenplanung und in der Umsetzung des Contents arbeiten Agentur und ABZ «eng zusammen». Die ABZ steuerte sämtliche redaktionellen Texte bei, das UX-Design der Plattform, Videos, Bilder und Illustrationen wurden von TBS inhouse umgesetzt.

Einladung zur Mitgestaltung

Neben einer digitalen Plattform wurde ein Print-Booklet umgesetzt, das einen guten Überblick über das Erreichte gibt – und gleichzeitig einlädt, sich auf der Online-Plattform vertieft mit den Themen auseinanderzusetzen.

Das Booklet wurde mit der Einladung zur Generalversammlung an alle GenossenschafterInnen versandt. Diese Generalversammlung, die aufgrund von Corona 2021 erstmals schriftlich durchgeführt wird, sei die wichtigste Plattform der ABZ zur Meinungsbildung – die Mitglieder würden über gewichtige Projekte nach gemeinsamer Diskussion entscheiden. (pd/tim)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20210918

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.