11.09.2022

Theater Neumarkt

Christoph Blochers Abwahl kommt auf die Bühne

«EWS – der einzige Politthriller der Schweiz» soll das Stück heissen. Im Fokus soll nicht Blocher, sondern seine damalige Parteikollegin Eveline Widmer-Schlumpf stehen.
Theater Neumarkt: Christoph Blochers Abwahl kommt auf die Bühne
Alt-Bundesrat und Vater Leon Schlumpf schliesst seine Tochter und neue Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf am 13. Dezember 2007 in die Arme. (Bild: Keystone/Arno Balzarini)

Die Abwahl von Christoph Blocher (SVP) aus dem Bundesrat und die Wahl seiner damaligen Parteikollegin Eveline Widmer-Schlumpf im Jahr 2007 kommen auf die Bühne. Regisseur Piet Baumgartner inszeniert das Stück «EWS – der einzige Politthriller der Schweiz» im Theater Neumarkt in Zürich, wie er dem SonntagsBlick sagte.

Es handle sich nicht um ein «Blocher-Stück», sondern um eines über Widmer-Schlumpf. Die umstrittene Wahl sei zum Mythos geworden und werfe diverse gesellschaftliche Fragen auf, sagte der 38-Jährige: «Was spielte es für eine Rolle, dass Widmer-Schlumpf eine Frau ist? Wäre es auch zu einer solchen Hexenjagd gekommen, wenn es ein Mann gewesen wäre? War 2007 der Anfang vom Ende von Blocher?»

Baumgartner schickt elf Widmer-Schlumpf-Darstellerinnen auf die Bühne, darunter Slam-Poetin Lara Stoll. Die Premiere ist am 6. Oktober. (sda/wid)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20221006

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.