15.11.2021

Kurzfilmtage Winterthur

Hauptpreis geht an Film aus Nigeria

Der Kurzspielfilm «Rehearsal» ist an den 25. Internationalen Kurzfilmtagen in Winterthur ausgezeichnet worden. Der Preis «Bester Schweiz Film» geht an Juliette Riccabon.
Kurzfilmtage Winterthur: Hauptpreis geht an Film aus Nigeria
Der Kurzspielfilm «Rehearsal» des Nigerianers Michael Omonua setzte sich beim Hauptpreis des internationalen Wettbewerbs durch. (Bilder: zVg)

15'000 Besucherinnen und Besucher sind zu den 25. Internationalen Kurzfilmtagen in Winterthur geströmt. Bei der Preisverleihung zum Abschluss am Sonntag wurde der Kurzspielfilm «Rehearsal» in der Kategorie international mit dem Hauptpreis ausgezeichnet, der mit 12'000 Franken dotiert ist. Der Kurzfilm des Nigerianers Michael Omonua setzte sich gegen die Konkurrenz durch, weil er eine «kritische und manchmal humorvolle Reflexion über religiöse Riten zeigt», wie die Kurzfilmtage mitteilten. 

Der Preis «Bester Schweiz Film» ging an Juliette Riccaboni, die mit ihrem Werk «Cavales/Dream Racing» die Jury mit einer Reihe gut komponierter und behutsam gespielter Szenen überzeugt habe.

92c3c5aa-227c-735b-c3fb-723f15a2ca95

Die Übersicht aller ausgezeichneten Filme finden Sie hier. (sda/tim)

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20211206

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.