29.08.2021

Todesfall

Heinrich von Grünigen ist gestorben

Der Ex-Radiomann ist 80 Jahre alt geworden. Er war fast 40 Jahre lang beim Schweizer Radio.
Todesfall: Heinrich von Grünigen ist gestorben
Heinrich von Grünigen galt als Urgestein beim Schweizer Radio. (Bild: SRF)

Der ehemalige Radiomann Heinrich von Grünigen ist am Freitagabend gestorben. Nach seiner Pensionierung als Programmleiter des damaligen Schweizer Radios DRS 1 im Jahr 2001 hatte er verschiedene Ehrenämter inne, etwas als Präsident von Terre des hommes.

Dessen Ehefrau Verena Speck gab von Grünigens Tod am Sonntag auf Facebook bekannt. Von Grünigen wurde 80 Jahre alt. Der Radiomacher und Journalist war fast 40 Jahre beim Schweizer Radio und dort unter anderem Leiter Unterhaltung und Moderation.


1984 übernahm er die Programmleitung von DRS 1. Daneben leitete er ein Jahr vor der Pensionierung auch das Radiostudio Zürich. Er gilt als Radiolegende und Urgestein beim Schweizer Radio.

Ehrenamtlich engagierte sich von Grünigen in der Gesundheits- und Entwicklungspolitik. Für seine Arbeit als Präsident der Schweizerischen Adipositas Stiftung verlieh ihm die Universität Zürich 2011 den medizinischen Ehrendoktortitel. Die Uni anerkannte damit seine Verdienste um Aufbau- und Aufklärungsarbeit. Er widme sich einem grossen Problem mit aussergewöhnlichem Einsatz, hiess es in der Laudatio.

Von 2003 bis 2010 präsidierte Heinrich von Grünigen den Stiftungsrat der Terre-des-hommes-Kinderhilfe. (sda/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20210918

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.