24.01.2022

Webrepublic / Wirz

Mehr als günstige Mobilabos

«Laut, bunt und mit einer gewissen Leichtigkeit» kommt sie daher: Mit der neuen Multichannel-Kampagne «Yallo ist mehr» will die Sunrise-UPC-Marke zeigen, was sie zu bieten hat. Die Botschaft: Yallo hat sich zu einem Vollanbieter entwickelt.

«Surfen, reden, glotzen, sparen», heisst es in der neuen Kampagne von Yallo. Es ist die bisher grösste Werbekampagne der Sunrise-UPC-Marke. In der allgemeinen Wahrnehmung wird Yallo vor allem mit günstigen Mobilabos assoziiert. Die neue Dachkampagne, die gemeinsam mit Wirz und Webrepublic im Kollaborationsmodus BoB – Best of Both – entstanden ist, soll das nun ändern. Denn Yallo ist zwar nach wie vor günstig, aber eben auch viel mehr als das, wie es in einer Mitteilung heisst.

Dafür haben die beiden Agenturen die langfristige kommunikative Plattform «Yallo ist mehr» kreiert. Genauso direkt und geradeaus wie das Motto, ist auch die dazugehörige Multichannel-Kampagne, die laut, bunt und mit einer gewissen Leichtigkeit aufzeigen soll, was Yallo alles beinhaltet.

Im Zentrum stehen ein TV-Spot und eine Reihe von Onlinefilmen, die nicht nur das gesamte Leistungsspektrum von Yallo verdeutlichen, sondern auch das Markenerlebnis mit einem leichten Augenzwinkern beschreiben, heisst es weiter. Flankiert werden die Filme durch verschiedene OOH- und Print-Sujets, Display Ads und Social-Media-Massnahmen, die ihrerseits proklamieren, dass Yallo eben mehr ist.

Um das Zusammenspiel der vielfältigen Online- und Offlinemassnahmen zu gewährleisten und um Kreation und Media optimal aufeinander abzustimmen, haben laut Wirz und Webrepublic laut Mitteilung von Anfang an Ideenentwicklung, Mediastrategie und technische Umsetzung miteinander verschmolzen.

Die Kampagne läuft ab Ende Januar und ist bis zum Frühling in zwei Wellen im Einsatz.

Verantwortlich bei Yallo: Christoph Richartz (Chief YOL Officer), André Hodel (Senior Director Growth & Brand), Maike Büchler (Senior Marketing & Communications Manager), Mariangela Coco (Head of Acquisition Marketing and Web Analytics); verantwortlich bei BoB: Jan Kempter, Katja Martinello, Manuel Ritsch, Marcus Josty, Yannick Schaller, Zara Velchev (Kreation); Erasmo Palomba (Agency Producing); Fabian Nold, Janna Löhr, Julia Treudler, Nico Keramaris, Simone Jehle (Beratung); Eliane Müller, Marleen Diener, Fabio Calise (Strategie), Eros Montagnini, Rahel Signer, Thomas Peller (Medienrealisation), Erika Berardi, Lena Hering (Mediaplanung Online); Mygosh (Filmproduktion): Lamar Hawkins (Executive Producer), Kinki Factory (Directors): Pedro Triviñio & Guillermo Aliaga (Regie), Ulrich Kirchner & Daniel Harder (Producers); Oriol Colomar (Director of Photography); Run Zebra Run (Postproduktion Video); Musik: Pickle Music, Madrid, Bloop (Postproduktion Audio); Mediatonic (Mediaplanung Offline): Marco Rose (Co-Owner & Head of Strategy), Cédric Zwicky (Media Planner). (pd/mj)


Lesen Sie auch das Interview mit Yallo-Marketingchef André Hodel.



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20220528

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.