10.10.2016

Publicis

Peter Brönnimann und Johannes Raggio ergänzen Kreativspitze

Als CEO und Kreativchef plant Thomas Wildberger einen «grösseren strukturellen Umbau» der Publicis. Neu bilden Peter Brönnimann, Johannes Raggio, Ralph Halder und Patrick Suter die vierköpfige Führungsspitze der Kreativabteilung.
Publicis: Peter Brönnimann und Johannes Raggio ergänzen Kreativspitze
Bald neu an Bord bei Publicis: Peter Brönnimann und Johannes Raggio. (Bild: zVg.)

Die grösste Kommunikationsagentur der Schweiz erhält prominenten Zuwachs im Kreativbereich. Peter Brönnimann fängt Ende Oktober als Creative Director bei Publicis an, Johannes Raggio stösst ab Januar dazu, ebenfalls als Creative Director. Dies schreibt die Agentur am Montagmorgen in einer Mitteilung. Wie CEO Thomas Wildberger berichtet, bilden die beiden Neuen zusammen mit Ralph Halder und Patrick Suter die neue Führungsspitze der Kreativabteilung. Wer in Zukunft für welche Kunden verantwortlich ist, werde zu einem späteren Zeitpunkt mitgeteilt.

Brönnimann war Mitgründer und Partner von Spillmann/Felser/Leo Burnett, später ECD bei Leo Burnett und ist für viele Schweizer Werbehighlights verantwortlich, unter anderem die Wendesätze für Swiss Life oder die Schweiz-Tourismus-Kampagnen. Er wurde 2013 zum Werber des Jahres gewählt, ist Vorstandsmitglied beim ADC Switzerland sowie Präsident der Ad School. Zuletzt arbeitete Brönnimann als Freelancer, unter anderem auch für Publicis, wo er zusammen mit Thomas Wildberger die UBS-Vorsorgekampagne entwickelte.

«Die Chance, mit so guten Leuten zusammen zu arbeiten, darf man sich nicht entgehen lassen», sagt Brönnimann im Interview mit persoenlich.com zum Wechsel.

Johannes Raggio war Creative Director bei Spillmann/Felser/Leo Burnett und ECD bei Leo Burnett. Zu seinen vorherigen Stationen zählen Jung von Matt/Limmat und Advico Young & Rubicam. Mit Kampagnen für Kunden wie Migros, BAG und Victorinox wurde Raggio an zahlreichen Wettbewerben im In- und Ausland ausgezeichnet. Er ist Mitglied beim ADC Switzerland und war zuletzt als Freelancer tätig – unter anderem auch für Publicis, wo er zum Beispiel die Eidgenössische Schwingfest-Kampagne für UBS mitentwickelte.

Thomas Wildberger, der Kreativ-Chef der Agentur bleibt, freut sich über die Verstärkung: «Ich bin stolz darauf, dass es uns gelungen ist, zwei der besten Kreativen davon zu überzeugen, ihre erfolgreiche Freelance-Tätigkeit aufzugeben und dafür bei uns anzuheuern.» Ganz Publicis freue sich darauf, nach den letzten erfolgreichen Jahren nun mit einem noch stärkeren Team das grosse Ziel Transformation in Angriff zu nehmen und eine neue Ära einzuläuten.

Dieser personelle Wechsel sei aber erst der Anfang, so Wildberger weiter, «Brönnimann und Raggio sind Teil eines grösseren, strukturellen Umbaus. Mit ihnen will ich zuerst die hohe Qualität unserer Ideen sicherstellen. In den nächsten Monaten werden weitere Talente mit Kompetenzen aus den verschiedensten Bereichen dazukommen.» (pd/wid)



Newsletter wird abonniert...

Newsletter abonnieren

Wollen Sie Artikel wie diesen in Ihrer Mailbox? Erhalten Sie frühmorgens die relevantesten Branchennews in kompakter Form.

Kommentar wird gesendet...

Kommentare

  • Fabian Windhager, 11.10.2016 17:05 Uhr
    Also ich als Freelance Texter/Konzepter finde es ja super, dass ihr wieder fest angestellt seid. Alles Gute euch beiden.
Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20201025

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.