14.09.2016

Ruf Lanz

Zwei Kampagnen in Lürzer's Archive

In der jüngsten Ausgabe wurden die Sensibilisierungskampagne für Autismus und ein TV-Spot fürs Haus Konstruktiv aufgenommen.

«Lürzer’s Archive» zeichnet weltweit herausragende Kampagnen aus. Die Zeitschrift erscheint alle zwei Monate und geniesst bei Kreativen in 68 Ländern hohes Ansehen.

Zum wiederholten Mal wurden Kampagnen von Ruf Lanz in die strenge internationale Auswahl aufgenommen, wie die Agentur in einer Mitteilung schreibt. In der jüngsten Ausgabe sind es gleich zwei. Zum einen die Sensibilisierungskampagne für Autismus Forum Schweiz, die am Beispiel von echten chinesischen Schriftzeichen zeigt: Gesichtsausdrücke sind für Menschen mit Autismus so schwierig zu verstehen wie eine Fremdsprache.

Autismus_1

Zum Vergrössern klicken.

Zum anderen der kürzlich in Cannes mit einem Filmlöwen preisgekrönte TV-Spot «Second Chance» fürs Museum Haus Konstruktiv, der in der Kulturwerbung frische Wege geht, indem er statt musealer Abgehobenheit Humor beweist. (pd/clm)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20240414
persönlich Exemplar
Die neue «persönlich»-Ausgabe ist da - jetzt Probeabo bestellen.