09.07.2024

SRF

100 Jahre Radio als Sommerserie

Seit 1924 sendet das Radio in der Deutschschweiz. Die Mittagssendungen «Rendez-vous» und «Tagesgespräch» von Schweizer Radio SRF nehmen das Jubiläum zum Anlass, um historische Ereignisse wieder aufleben zu lassen.
SRF: 100 Jahre Radio als Sommerserie
Peter Wyss, Guido Wemans und Maja Schaub 1969 im Radiostudio Basel. (Bild: Copyright: SRF/A. Gehrig, Basel)

Den ersten Radiosender in der Deutschschweiz installierte die Radio-Genossenschaft Zürich, die heutige SRG Zürich Schaffhausen, im Jahr 1924. Sieben Jahre später, 1931, gründete der Bund die Schweizerische Rundspruchgesellschaft SRG, die nun Schweizerische Radio- und Fernsehgesellschaft heisst.

Für die Sommerserie «100 Jahre Weltgeschichte im Radio – Was Sie und uns bewegt» steigen die SRF-Sendungen «Rendez-vous» und «Tagesgespräch» ins Archiv, wie SRF in einer Mitteilung schreibt. Im Auftrag der Hörerinnen und Hörern werden O-Töne zu Ereignissen gesucht, die besonders interessieren: etwa zum Untergang der Titanic, zu den Mondmissionen oder der Einführung des Frauenstimmrechts in der Schweiz.

Warum die ausgewählten historischen Ereignisse besonders interessieren, erzählen Hörerinnen und Hörer. Gemeinsam mit Archivtönen, die von Expertinnen und Experten eingeordnet werden, bilden diese persönlichen Erinnerungen und Geschichten den Rahmen der Serie.

Die einzelnen Beiträge der Sommerserie «100 Jahre Weltgeschichte im Radio – Was Sie und uns bewegt» sind seit Montag, 8. Juli, bis Freitag, 9. August, jeweils um 13.00 Uhr auf Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News zu hören sowie auf den Online-Plattformen von Radio SRF. (pd/nil)


Kommentar wird gesendet...

KOMMENTARE

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

persönlich Exemplar
Die neue «persönlich»-Ausgabe ist da - jetzt Probe-Exemplar bestellen.