30.08.2001

Metropol

Ab Montag mit neuen Layout

Die ausführliche Kulturagenda ist eine Premiere für Metro International.

Die Pendlerzeitung Metropol präsentiert sich ab kommendem Montag in einem farbigeren Look. Augenfällig auf der Frontseite: der blaue Themenanriss, der sowohl im Quer- als auch im Hochformat vertreten sein wird. Ebenfalls neu: Statt eines Querbildes ist ab sofort auch ein Hochbild auf der Titelseite möglich. Doch auch im Innern des Blattes hat die Metropol-Crew zur Farbe gegriffen. Wie Chefredaktor Wolfram Meister gegenüber "persoenlich.com" erklärt, zieht sich das Blau durch den ganzen aktuellen Teil, während die Servicegeschichten wahrscheinlich unter Grün laufen werden, was aber noch nicht definitiv entschieden sei.

Die neue Kulturagenda, die jeweils im Minimum fünf Seiten umfasst, wird unter der Farbe Rot segeln. Neben einer Ausgehagenda sowie vertiefendem Kulturstoff sollen hier Rubriken wie die CD des Tages, das Buch des Tages oder auch Sabina Pölsterli ihren Platz finden. Abgeschlossen wird Metropol mit dem Sport und zwar wiederum unter der Farbe Blau, die ja neu für Aktualität steht.

Wolfram Meister zum Relaunch: "Wer das Konzept von Metro kennt, weiss, dass wir nicht mit dem grossen Farbkübel anrichten. Das neue Farbkonzept unterstützt jedoch – wenn auch auf diskrete Art – die Leserführung". Die Kulturagenda ist übrigens eine Erfindung der Schweizer. Gemäss Meister werde Metro International denn auch ein Auge auf diese Neueinführung haben. Je nach Erfolg soll die Kulturagenda anschliessend in die anderen Metro-Länder übernommen werden.



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20191121

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.