23.12.2021

Telebasel

Baschi Dürr stösst zum Moderationsteam

Der 44-jährige Ökonom wird ab kommenden Jahr den «Sonntagstalk» des Basler Regionalsenders moderieren.
Telebasel: Baschi Dürr stösst zum Moderationsteam
Hatte seine Mikrofontaufe bei Radio Raurach: Baschi Dürr. (Bild: Keystone/Georgios Kefalas)

Verstärkung bei Telebasel: Der ehemalige Journalist und Kommunikationsprofi Baschi Dürr ergänzt ab dem kommenden Jahr das Team der «Sonntagstalk»-Moderation – neben Martina Rutschmann, Dominique Spirgi und Telebasel-Chefredaktor Philippe Chappuis.

«Wir sind glücklich, Baschi Dürr mit an Bord zu haben», wird Philippe Chappuis in einer Mitteilung zitiert. «Er ist ein Mensch, der den Stellenwert der politischen Debatte kennt. Deshalb bin ich überzeugt, dass er unser Moderationsteam verstärken wird.»

Der heute 44-jährige Dürr ist Ökonom, startete seine Berufskarriere als Lokaljournalist und wechselte dann in die Kommunikation, unter anderem leitete er die Basler Filiale einer renommierten PR-Agentur. Zwischen 2013 und 2021 war er Vorsteher des Justiz- und Sicherheitsdepartementes Basel-Stadt. Seit seiner Zeit als Regierungsrat ist er als Direktor von UptownBasel für die Weiterentwicklung des Schoren-Areals in Arlesheim verantwortlich und nimmt daneben verschiedene weitere Mandate wahr.

«Bald 30 Jahre nach meiner Mikrofontaufe bei Radio Raurach freue ich mich, zu meinen journalistischen Wurzeln zurückzukehren. Ich möchte als Moderator des ‹Sonntagtalks von Telebasel mithelfen, dem gesellschaftlich wichtigen Austausch ganz verschiedener Meinungen den nötigen Raum zu geben», so Baschi Dürr.

Dürr moderiert zum ersten Mal am 9. Januar 2022. Gäste sind Markus Somm, Anita Fetz und Conradin Cramer. (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20220528

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.