21.06.2000

Basler Mediengruppe reagiert auf Expansion von 20 Minuten

Der Baslerstab wird zur Schnelllesezeitung ausgebaut, die Basler Woche eingestellt.

Wie Verleger Matthias Hagemann bereits im "persoenlich.com"-Interview vom 23. Mai ankündigte, nimmt die Basler Mediengruppe die Expansion der Zürcher Pendlerzeitung 20 Minuten nach Basel nicht kampflos hin: Als Reaktion wird der Gratisanzeiger Baslerstab redaktionell ausgebaut. Eingestellt wird dagegen die bisher regelmässig am Donnerstag in einer Auflage von 177'885 Exemplaren herausgegebene Basler Woche. Die Einstellung erfolgt bereits am 29. Juni – dies vor dem Hintergrund der für den neuen Baslerstab erforderlichen umfangreichen Vorbereitungsarbeiten im redaktionellen und technischen Bereich

Die Basler Variante einer Schnelllesezeitung wird voraussichtlich im September auf den Markt kommen und über das bewährte Verteilsystem hinaus auch den Pendlern der Region an den Haltestellen des Öffentlichen Verkehrs angeboten. Der neue Baslerstab erscheint als Stadtausgabe von Montag bis Freitag sowie jeweils am Mittwoch und Freitag in einer regionalen Ausgabe mit bisheriger Verteilpraxis. Die Auflage der neuen Zeitung wird 105'000 Exemplare (Stadt plus Zusatzverteilung) und rund 200'000 Exemplare (Stadt plus Regio-Ausgabe) betragen.

Wie die Basler Mediengruppe am Mittwoch verlauten liess, bleiben sämtliche Arbeitsplätze bei Baslerstab und Basler Woche erhalten. Durch den Ausbau der redaktionellen Berichterstattung werde sich der Personalbestand gegenüber dem Ist-Zustand sogar erhöhen. Die betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die zum Teil bereits in den Projektgruppen für den neuen Baslerstab engagiert waren, seien vorrangig informiert worden.



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20200918

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.