01.07.2022

Radio SRF

Calum MacKenzie wird Russland-Korrespondent

Der 30-jährige Berner wechselt im Herbst von BZ/Der Bund zu Radio SRF. Ab Januar 2023 berichtet er aus Moskau.
Radio SRF: Calum MacKenzie wird Russland-Korrespondent
Von Bern nach Moskau: Calum MacKenzie berichtet ab Januar 2023 für Radio SRF aus Moskau. (Bild: SRF/zVg)

Ab Januar 2023 berichtet Calum MacKenzie für Radio SRF und News Digital über Russland, wie es in einer Mitteilung heisst. Der 30-jährige Berner ist gegenwärtig bei BZ/Der Bund von Tamedia tätig.

Calum MacKenzie hat in Zürich, Bern und Moskau Osteuropastudien absolviert und als Journalist freiberuflich aus der Region berichtet. Neben Russland und dem Kaukasus bereiste er auch Belarus und Zentralasien. Er spricht fliessend Russisch, ausserdem Georgisch.

Als Russlandkorrespondent für Radio SRF wird MacKenzie auch die politischen und wirtschaftlichen Entwicklungen im Kaukasus und in den zentralasiatischen Republiken verfolgen. «Durch seine Studien und diversen Aufenthalte in der Region ist Calum MacKenzie bereits vertraut mit dem Berichtsgebiet und sehr gut gerüstet für diese anspruchsvolle Korrespondenz», sagt Philipp Scholkmann, der interimistisch die Auslandredaktion von Radio SRF leitet.

Calum MacKenzie wird im Herbst 2022 auf der Auslandredaktion starten und per Anfang nächsten Jahres den bisherigen Russlandkorrespondenten David Nauer ablösen. Nauer ist seit Anfang 2022 aus Moskau zurück und betreut das Gebiet seither als Reisekorrespondent interimistisch von Bern aus. (pd/wid)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20220813

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.