06.03.2021

Ringier

Claudia Gnehm verlässt die Blick-Gruppe

Die stellvertretende Wirtschaftschefin wird Senior Content Manager bei Swiss Re. Sie startet am 1. Juni. «Das ist genau die Herausforderung, die ich gesucht habe», sagt die 48-Jährige zu persoenlich.com.
Ringier: Claudia Gnehm verlässt die Blick-Gruppe
Wechselt von der Blick-Gruppe zu Swiss Re: Claudia Gnehm. (Bild: zVg.)

Nach fast drei Jahren im Newsroom der Blick-Gruppe wechselt Claudia Gnehm in die Corporate Communication. Sie wird per 1. Juni Senior Content Manager bei Swiss Re, wie die stellvertretende Leiterin Wirtschaft Blick am Freitag auf Anfrage von persoenlich.com bestätigt.

Letztes Jahr habe sie an der Hochschule für Wirtschaft Zürich (HWZ) berufsbegleitend ein CAS Corporate Communications absolviert. «Es war mein klares Ziel, künftig inhaltlich und konzeptionell für ein aufgeschlossenes Unternehmen zu arbeiten, mit dessen Werten ich mich identifizieren kann», so Gnehm.

«Das Angebot von Swiss Re, als Senior Content Manager zu arbeiten, ist genau die Herausforderung, die ich gesucht habe», so die 48-Jährige weiter. Auf ihren Etappen durch die Medienhäuser von AP, Tamedia, Axel Springer über SRF und Keystone-SDA habe es sie nicht zufällig zwei Mal zu Ringier gezogen. «Der Wille und die Investitionsbereitschaft für die konstante Weiterentwicklung trotz hartem Umfeld machten wirklich Freude», sagt Gnehm.

Bei Swiss Re habe sie das dynamische internationale Kommunikations-Team von Anfang an inspiriert. «Gleichzeitig beeindruckt mich das umfassende Know-how des Konzerns über globale Risiken wie Klimawandel, Demografie, Pandemien usw. Nicht zuletzt fühle ich mich vom übergeordneten Konzernziel, die Welt widerstandsfähiger zu machen, sehr angesprochen», so die Anglistin und Germanistin mit einem Journalismus-Nachdiplom vom MAZ.

Die Suche nach einer Nachfolge für Gnehm sei am Laufen, heisst es bei Ringier auf Anfrage. (cbe)



Newsletter wird abonniert...

Newsletter abonnieren

Wollen Sie Artikel wie diesen in Ihrer Mailbox? Erhalten Sie frühmorgens die relevantesten Branchennews in kompakter Form.

Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20210419

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.