06.01.2017

Gratis-Sonntagszeitung

Das Blocher-Blatt könnte «60 Minuten» heissen

Die «Basler Zeitung» hat im Zusammenhang mit einer geplanten Gratis-Sonntagszeitung zwei Marken neu eintragen lassen, eine davon «60 Minuten». Das Projekt sei momentan «nicht spruchreif», sagt Christoph Blocher.
Gratis-Sonntagszeitung: Das Blocher-Blatt könnte «60 Minuten» heissen
Plant SVP-Chefstratege Christoph Blocher eine Gratis-Sonntagszeitung namens «60 Minuten»? (Bild: Keystone/Marcel Bieri)

Kürzlich wurden die beiden Marken «60 Minuten» und «1 Stunde» in der Schweiz geschützt, wie der «Tages-Anzeiger» schreibt. Der Eintrag «60 Minuten» erhielt den Zusatz: «Am Sonntag».

60 Minuten
Markeneintrag «60 Minuten am Sonntag». (Bild: swissreg.ch)

«Wir prüfen derzeit mehrere Namensvarianten», bestätigt Rolf Bollmann, Geschäftsführer der «Basler Zeitung» gegenüber dem «Tages-Anzeiger».

100 Millionen nötig

Das Projekt für eine Gratis-Sonntagszeitung sei alles andere als spruchreif. Dies bestätigt auch Christoph Blocher in der aktuellen Ausgabe des Internetsenders «Teleblocher». Der Alt-Bundesrat meinte am Freitagmorgen, dass er schon bereit wäre, Geld in eine Sonntagszeitung zu investieren. Nur müsse sich das Projekt langfristig auch rechnen. Teuer wäre bei einer Gratis-Sonntagszeitung vor allem der Vertrieb. Experten rechnen mit Kosten von rund 100 Millionen Franken und einer Durststrecke von ungefähr fünf Jahren, bis das Projekt schwarze Zahlen schreiben könnte. Erschwerend kommt dazu, dass der Sonntagszeitungsmarkt längst nicht mehr so rentabel ist wie vor einigen Jahren.

Im August 2016 sagte Bollmann zu persoenlich.com: «Vermutlich würden uns alle sogenannte Medienexperten für verrückt erklären, wenn wir eine solche Zeitung lancieren würden. Das haben allerdings die Experten auch schon im Jahr 1999 beim Start von ‹20 Minuten» erklärt›.»

Auf Twitter wird spekuliert und diskutiert. Beispielsweise darüber, ob die NZZ gemeinsame Sache mit der BaZ mache – denn die Domain 60minuten.ch wurde von der NZZ-Gruppe registriert. Allerdings gehört sie mit grosser Wahrscheinlichkeit den NZZ Regionalmedien, welche auf TVO eine gleichnamige Sendung haben.



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.