12.03.2019

SRF

Die Kulturabteilung wird reorganisiert

Vor dem Standortwechsel nach Basel wird per 1. Juni die Struktur angepasst. Unter anderem werden Redaktionen zusammengelegt. Christoph Keller, Leiter der Redaktion Kultur & Gesellschaft, muss das Unternehmen per Ende Mai verlassen.
SRF: Die Kulturabteilung wird reorganisiert
Christoph Keller, Leiter der Redaktion Kunst & Gesellschaft und Autor für die Sendungen «Kontext», «Passage» und «Hörpunkt», muss SRF verlassen. (Bild: SRF/Severin Nowacki)

Im Juni zügeln 120 SRF-Mitarbeiter vom Zürcher Leutschenbach nach Basel. Das neue Meret-Oppenheim-Hochhaus beherbergt ab dem 1. Juni die Abteilung Kultur – unter der Leitung von Stefan Charles – mit insgesamt 330 Mitarbeitenden. Im Hinblick auf den bevorstehenden Umzug passt SRF die Organisationsstruktur an. 

Barbara Gysi, heute Programmleiterin bei Radio SRF 2 Kultur, leitet den neu bezeichneten Bereich Radio/Audio. Damit verantwortet sie die Redaktionen Literatur, Musik, Musikprogramm, Swiss Satellite Radio, Aktualität und Kunst & Gesellschaft.

5158732

«Um das Tagesprogramm zu stärken und das publizistische Profil weiter zu schärfen, werden die beiden Redaktionen Aktualität und Kunst & Gesellschaft zusammengeführt», heisst es in einer internen Mitteilung, die persoenlich.com vorliegt. Der langjährige Leiter der Redaktion Kunst & Gesellschaft, Christoph Keller, muss das Unternehmen per Ende Mai 2019 verlassen. Laut dem internen Papier, über das zuvor schon der «Klein Report» berichtete, widmet sich Keller «neuen Projekten in den Bereichen Literatur, Reportage, Moderation und Podcasting». Die Leitung der zusammengelegten Redaktion werde intern neu ausgeschrieben.

Wissenschafts-Redaktionen werden zusammengefasst

Die Leitung des neu gegründeten Bereichs TV/Video übernimmt Achim Podak, zumindest «in dieser Phase der Organisationsentwicklung», wie es heisst. Zum Bereich von Podak, bislang Bereichsleiter Wissen und Gesellschaft, zählen die Redaktionen «Sternstunden», «Literaturclub», Musik & Events, «Kulturplatz» und Wissenschaft.

899756

Die Wissenschafts-Redaktionen der Abteilung Kultur werden zusammengefasst. Die Redaktionen «Einstein» und «Nano» sowie die Radio-Wissenschaft arbeiten in Zukunft in der neu geschaffenen trimedialen Redaktion Wissenschaft zusammen. Die Redaktionsleitung übernimmt Thorsten Stecher, der bisher die Leitung der Redaktion «Einstein» innehatte.

5813328

Rajan Autze tritt zusätzlich zu seiner Aufgabe als Leiter 3sat Schweiz die Nachfolge von Martin Eggenschwyler an und übernimmt ab 1. April 2019 die Redaktionsleitung von «Kulturplatz». Eggenschwyler wurde im Januar 2019 pensioniert und bereits SRF-intern zu einem früheren Zeitpunkt verabschiedet, wie persoenlich.com weiss.

Neu geschaffen wird der Bereich «Online & Distribution». In diesem ist neben der bestehenden Redaktion Kultur online auch die trimediale publizistische Planung angesiedelt. Ihre Aufgabe ist es, «die Inhalte der Abteilung Kultur besser zu steuern und gezielt auf die einzelne Ausspielkanäle zu verteilen», wie es in der internen Mitteilung heisst. Die «trimedialen Planungsstellen» würden intern ausgeschrieben, ebenso wie die Bereichsleitung.

Alles beim Alten bleibt dafür in den Bereichen Fiktion und «DOK», sie werden weiterhin von Urs Fitze respektive Daniel Pünter verantwortet. (cbe)



Newsletter wird abonniert...

Newsletter abonnieren

Wollen Sie Artikel wie diesen in Ihrer Mailbox? Erhalten Sie frühmorgens die relevantesten Branchennews in kompakter Form.

Kommentar wird gesendet...

Kommentare

  • Christoph Bopp, 18.03.2019 11:59 Uhr
    Warum MUSS Keller SRF verlassen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20190718

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.