20.10.2022

BBC

Federer soll als TV-Experte im Gespräch sein

Der Ex-Tennisprofi Roger Federer könnte schon im Sommer 2023 beim Grand-Slam-Turnier in Wimbledon für BBC kommentieren. Auch SRF ist interessiert: «Mit seinem Erfahrungsschatz wäre er eine Bereicherung für jede Tennisübertragung», so Dani Bolliger, Leiter Live Sport.
BBC: Federer soll als TV-Experte im Gespräch sein
Könnte schon bald als TV-Experte in den Tenniszirkus zurückkehren: Roger Federer. (Bild: Keystone/EPA/Andy Rain)

Rund einen Monat nach seinem Rücktritt als Tennisprofi zeichnet sich immer mehr ab, dass Roger Federer schon bald in den Tenniszirkus zurückkehren könnte – und zwar als TV-Experte. Denn: Gemäss der britischen TV-Moderatoren-Legende und früheren Tennisspielerin Sue Barker soll es «eindeutige Hinweise» geben, dass der 20-fache Grand-Slam-Sieger im nächsten Sommer bei Wimbledon das BBC-Kommentatorenteam verstärken könnte. Dies sagte die 66-Jährige anlässlich der Vorstellung ihres neuen Buches «Calling The Shots», wie das englische Medium Kingston Nub News berichtet.

Überraschend kommt diese Meldung nicht, hatte Federer doch bereits nach der Ankündigung seines Rücktritts vom Profisport durchblicken lassen, dass der Job als Tennisexperte eine Option sein könnte. Auch SRF ist an einem Engagement Federers interessiert, wie Daniel Bolliger, Leiter Live Sport, auf Anfrage von persoenlich.com sagt: «Jeder TV-Sender der Welt würde sich über Roger Federer als Tennisexperten freuen, für uns als Service-public-Medium der Schweiz gilt das natürlich ganz besonders.»

In 24 Jahren hat Federer über 1500 Spiele bestritten. Er ist 20-facher Grand-Slam-Sieger, Olympiasieger im Doppel, Davis-Cup-Sieger – und er war 310 Wochen die Nummer 1 der Welt. «Mit diesem Erfahrungsschatz wäre er eine Bereicherung für jede Tennisübertragung», betont Bolliger.

Fragt sich nur: Wie sieht der aktuelle Stand aus? Dazu sagt Bolliger: «Wir haben seinem Management gegenüber unser Interesse bekundet, aber aktuell noch keine Rückmeldung erhalten.» (tim)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20240301