24.11.2021

ESH Médias Gruppe

Flagschiff-Titel erhalten neue Auftritte

Auf den digitalen Plattformen von Le Nouvelliste, ArcInfo und La Côte gibt es auch neue redaktionelle Formate.
ESH Médias Gruppe: Flagschiff-Titel erhalten neue Auftritte
Haben neue Websites und Apps: Le Nouvelliste, ArcInfo und La Côte. (Bild: ESH Médias)

Die ESH Médias Gruppe lancierte die neuen Versionen der digitalen Plattformen deren Flaggschifftitel: Le Nouvelliste, ArcInfo und La Côte, wie es in einer Mitteilung vom Mittwoch heisst. Mit der Neugestaltung der Websites und mobilen Anwendungen der drei Medien bekräftige die Gruppe ihren Willen, drei grundlegende Säulen ihres Geschäftsmodells in den Mittelpunkt ihrer strategischen Überlegungen zu stellen: die Internetnutzer, die Abonnenten und die Werbekunden. Dieses Projekt wirke sich auf alle Komponenten der Plattformen aus.

Neu wird der Newsletter «La Matinale» angeboten, der jeden Morgen um 6 Uhr verschickt wird. Dieser verfolgt laut Mitteilung das Ziel, eine klare Stellungnahme von Mitgliedern der Redaktion sowie eine Auswahl der wichtigsten Informationen des Tages anzubieten. Das Story-Format «Les Essentiels», das von Sonntag bis Freitag um 17 Uhr angeboten wird, fasse die aktuellen Nachrichten zusammen, «die man auf keinen Fall verpassen sollte».

Meine persönlichen News

Zusammenhängend mit dem verstärkten Interesse der Westschweizer an lokalen Informationen haben die Redaktionen der Gruppe ihr Angebot überarbeitet, um den neuen Nutzungs- und Konsumgewohnheiten gerecht zu werden. Seit Mittwoch kann jeder Internetnutzer seine Startseite («Ma une») entsprechend seinen Interessensgebieten personalisieren. Dank «Mon alerte locale» kann er jeden Tag um 12 Uhr mittags einen Newsletter mit den aktuellen Nachrichten aus seiner Gemeinde erhalten. Darüber hinaus bieten lenouvelliste.ch, arcinfo.ch und lacote.ch kostenlos ein personalisierbares Benachrichtigungssystem über eine Auswahl spezifischer Themen (oder Tags) an, um immer in Echtzeit über aktuelle Ereignisse informiert zu sein.

Das technische Ziel der neuen Plattformen ist es, den Lese- und Navigationskomfort für die Abonnenten und Leser zu gewährleisten. Sie wurden laut eigenen Angaben «nach den besten Praktiken in Bezug auf Nutzererfahrung, Design, Entwicklungsqualität und Leistung aufgebaut». Das Omnichannel-Erlebnis vereinheitliche die Versionen der Websites auf Desktop, Mobile und den Tablet-Apps sowie den Newslettern, wobei ein «Designsystem»-Ansatz verfolgt werde, der die Anforderungen der Gruppe auf der Höhe der besten aktuellen Standards positioniere. (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20211128

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.