22.07.2021

SRF Medientalk

Frauen in Medien deutlich unterrepräsentiert

Wie sollen Redaktionen reagieren? Ausserdem ein Thema in der Sendung: die Social-Media-Strategie des Bundes.

Frauen sind in der Schweizer Medienberichterstattung stark untervertreten – das zeigt eine neue Studie des Forschungszentrum Öffentlichkeit und Gesellschaft Fög der Universität Zürich. Nur knapp jede vierte Person über die berichtet wird, ist weiblich (persoenlich.com berichtete).

Welche Massnahmen sollen Redaktionen jetzt treffen? Und welche Auswirkungen hat eine Berichterstattung, die Frauen weniger zu Wort kommen lässt als Männer? Antworten liefert der «Medientalk».

Ebenfalls Thema ist die neue Social-Media-Strategie des Bundes. Damit untergrabe der Bundesrat seine eigene Medienpolitik, kritisiert der Schweizer Verlegerverband. Was ist dran an dieser Kritik? Moderator Salvador Atasoy fragt nach.

Im «Medientalk» sprechen Silke Fürst (Forschungszentrum Öffentlichkeit und Gesellschaft), Isabelle Maissen (SRF), Stefan Wabel (Verband Schweizer Medien) und Matthias Zehnder (Publizist).

Der «Medientalk» wird am Samstag, 24. Juli, um 10.33 Uhr auf Radio SRF 4 News ausgestrahlt und ist auch bereits als Podcast abrufbar. (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

  • Victor Brunner, 22.07.2021 17:10 Uhr
    Wenn ich SRF schaue oder Tagi lese sind Frauen übervertreten. Die anspruchsvollen Themen werden immer noch von Männer abgearbeitet, mit wenigen Ausnahmen!

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20210802

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.