03.07.2000

Knatsch um Prämiengelder für TV-Arzt Samuel Stutz

Krankenkassen protestieren gegen angebliche Zweckentfremdung.

Mit 500'000 Franken unterstützen die Krankenkassen über die Stiftung für Gesundheitsförderung die SAT.1-Sendung "1x tägl." von Fernseharzt Samuel Stutz. Das umstrittene Sponsoring hat jetzt Konsequenzen: Wie die SonntagsZeitung schreibt, hätten die Chefs zweier grosser Krankenversicherer den Stiftungsrat verlassen. So warf Helsana-Chef Manser im SonntagsZeitung-Interview der Stiftung vor, mit "1x tägl." eine Sendung zu sponsern, in der Werbung für Konsum gemacht werde, was sich wiederum auf die Steigerung der Gesundheitskosten auswirke.



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20200919

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.