30.09.2021

Effingermedien

Neue Chefredaktion für die Rundschau

Per 1. Oktober übernimmt Ilona Scherer die Leitung der beiden Titel «Rundschau Nord» und «Rundschau Süd».
Effingermedien: Neue Chefredaktion für die Rundschau
Übernimmt die Chefredaktion der «Rundschau»: Ilona Scherer. (Bild: zVg)

Anfang Oktober übernimmt Ilona Scherer die Chefredaktion der beiden Titel «Rundschau Süd» und «Rundschau Nord». Die 51-jährige Journalistin ist in Baden geboren, in Wettingen und Neuenhof aufgewachsen und lebt seit 2006 in Freienwil. Scherer hat eine langjährige journalistische Laufbahn hinter sich und war unter anderem Redaktorin beim Ringier-Verlag (Blick, Schweizer Illustrierte) sowie beim Axel Springer Verlag in Berlin (Die Welt). Bereits seit Herbst 2019 ist sie als verantwortliche Redaktorin der «Rundschau Nord» bei den Effingermedien tätig, wie es in einer Mitteilung heisst.

Mit diesem Entscheid bekenne sich das Verlagshaus der Effingermedien zur Strategie, die beiden Titel Rundschau Süd und Rundschau Nord näher zusammenzuführen. Die Rundschau Nord erscheint seit 1987 und umfasst die Regionen Siggenthal, Wasserschloss und Höhtal-Surbtal. Für sieben Gemeinden ist die Rundschau Nord amtliches Publikationsorgan. Die Rundschau Süd erscheint seit 2005 und umfasst die Gemeinden Baden, Ennetbaden, Fislisbach, Killwangen, Neuenhof, Spreitenbach, Wettingen und Würenlos.

«Wir freuen uns, dass wir mit Ilona Scherer eine äusserst kompetente und motivierte Journalistin für die Chefredaktion der beiden ‹Rundschauen› verpflichten konnten», wird Verlagsleiter Stefan Bernet in der Mitteilung zitiert. Die aktuelle Tendenz der Fusionen sowie die Nähe des Siggenthals zu Baden habe den Ausschlag gegeben für die neue strategische Ausrichtung. «Die Zusammenlegung der beiden ‹Rundschauen› ist für uns aktuell aber keine Option», so Bernet weiter.

Die Rundschau Süd ist mit rund 40'000 Exemplaren der auflagenstärkste Titel des Brugger Verlagshauses, das seit Anfang 2020 Teil der Schellenberg Gruppe ist. Die Rundschau Nord erscheint in einer Auflage von rund 21'000 Exemplaren. (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20220529

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.