27.10.2000

Presserat nimmt Stellung zur Publikation rassistischer Leserzuschriften

Der Presserat hat zur Problemtatik von anonymen rassistischen Lesezuschriften Stellung genommen.

Der Presserat http://www.presserat.ch gab heute seine Stellungnahme zur Problematik von anonymen rassistischen Leserzuschriften bekannt. Er ist der Meinung, dass rassistische und antisemitische Leserzuschriften nicht einfach in roher Form präsentiert werden sollten, sondern das Thema auf eine journalistische und analytische Weise aufgreifen müssten. Im April 2000 publizierte die westschweizerische Tageszeitung "24 Heures" http://www.24heures.ch Beispiele von antisemitischen Leserzuschriften, die an das "On-Line-Forum" der Zeitung gerichtet waren. Daraufhin reichte die "Coordination intercommunautaire contre l'antisémitisme et la diffamation" (CICAD) http://www.cicad.org/Brochure/Titre.htm eine Beschwerde beim Presserat ein. Die CICAD zeigte sich über den Abdruck dieser Zuschriften sowie über die Anonymität der Autoren schockiert.



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20240415
persönlich Exemplar
Die neue «persönlich»-Ausgabe ist da - jetzt Probeabo bestellen.