08.05.2023

20 Minuten

Sandro Spaeth verlässt das Unternehmen

Veränderung in der Chefredaktion: Nach zehn Jahren beim Pendlermedium tritt der Blattmacher Print und Online ab. Ab Juli nimmt Basil Honegger neu im Gremium Platz.
20 Minuten: Sandro Spaeth verlässt das Unternehmen
Wo es in hinzieht ist noch unklar: Sandro Spaeth verlässt 20 Minuten auf Ende Juli. (Bild: 20min/Michael Scherrer)

Basil Honegger nimmt auf den 1. Juli 2023, wie bereits zu einem früheren Zeitpunkt geplant, Einsitz in die Chefredaktion von 20 Minuten. Dies schreibt das Unternehmen in einer Mitteilung. Honegger stiess im Juli 2022 von SRF in der Funktion als Publizistischer Leiter Video und Mitglied der Redaktionsleitung zu 20 Minuten (persoenlich.com berichtete). Als Mitglied der Chefredaktion wird er weiterhin für die Führung des Fachgremiums Video verantwortlich zeichnen und als Blattmacher tätig sein.

Seit Juli 2020 bei 20 Minuten tätig und neu in der Chefredaktion: Basil Honegger. (Bild: zVg)

Sei Juli 2020 bei 20 Minuten und neu in der Chefredaktion: Basil Honegger. (Bild: 20min/Michael Scherrer)

Der 45-jährige Biologe verfügt über langjährige Erfahrung im Journalismus. 2006 stiess er als Praktikant bei «Menschen Technik Wissenschaft» zu SRF, absolvierte im Anschluss ein Stage beim Gesundheitsmagazin «Puls», wo er einige Jahre als Redaktor blieb, bevor er 2010 als Redaktor, Produzent und Themenplaner zu «Schweiz aktuell» wechselte. 2013 wurde er stellvertretender Redaktionsleiter und 2016 Redaktionsleiter der Sendung. Ab 2018 baute Basil Honegger die Fachredaktion Inland im neuen SRF Newsroom auf und leitete diese bis Mitte 2022.

Sandro Spaeth, Mitglied der Chefredaktion von 20 Minuten und Blattmacher Print und Online, hat sich nach über zehn Jahren bei 20 Minuten entschieden, das Unternehmen auf Ende Juli 2023 verlassen, um eine neue berufliche Herausforderung anzunehmen, wie es weiter heisst. Wo es ihn hinzieht, sei derzeit noch offen.

Spaeth übernahm 2012 die Leitung des Ressorts Wirtschaft bei 20 Minuten. Auf Anfang 2018 wurde er in die Redaktionsleitung berufen, 2021 wurde er als Blattmacher Print & Online Mitglied der Chefredaktion. Im Wirtschaftsjournalismus hat Sandro Spaeth unter anderem mit seinem Format «Live aus dem Chefbüro» auf sich aufmerksam gemacht. Davor war Sandro Spaeth beim Bikestyle Magazin «Ride» sowie der Content- und Marketingagentur Swisscontent tätig.

Spaeth absolvierte die Diplomausbildung Journalismus an der Schweizer Journalistenschule MAZ und bildete sich 2017 an der Columbia School of Journalism in New York weiter. 2022 schloss der 43-Jährige einen Master of Advanced Studies (MAS) in Communication Management and Leadership an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) ab.

Die Chefredaktion setzt sich künftig wie folgt zusammen: Désirée Pomper, Chefredaktorin, Gaudenz Looser, stellvertretender Chefredaktor, Daniel Waldmeier, Blattmacher, und Basil Honegger, Leiter Fachgremium Video und Blattmacher. Ergänzt wird die Chefredaktion durch die dreiköpfige Redaktionsleitung, die Sofie Erhardt, Leiterin Fachgremium Visual, Tobias Wedermann, Ressortleiter Sport, sowie Christof Vuille, Co-Leiter Politik & Gesellschaft, umfasst.

«Ich bedaure sehr, dass Sandro Spaeth sich entschieden hat, das Unternehmen zu verlassen. Er hat viel zum Aufbau der Wirtschaftsberichterstattung bei 20 Minuten beigetragen. Dank seiner Neugierde und seiner Beharrlichkeit konnte er in seinem Format ‹Live aus dem Chefbüro› viele namhafte Gesprächspartnerinnen und Geschäftspartner mit der 20 Minuten-Community zusammenbringen. Gleichzeitig freue ich mich, mit Basil Honegger einen hervorragenden Videojournalisten in der Chefredaktion zu wissen. Ich danke Sandro für den geleisteten Einsatz und wünsche ihm und Basil viel Erfolg für ihre künftigen Aufgaben», wird Désirée Pomper, Chefredaktorin 20 Minuten, zitiert. (pd/wid)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20240224