24.05.2022

Blick-Gruppe

Sandro Zulian wird Ostschweiz-Reporter

Nach mehreren Jahren bei Radio FM1 respektive FM1Today wechselt der 31-Jährige per September zur Blick-Gruppe. «Es ist Zeit geworden, etwas Neues zu wagen – und die Komfortzone zu verlassen», sagt Sandro Zulian.
Blick-Gruppe: Sandro Zulian wird Ostschweiz-Reporter
Wechselt von CH Media zu Ringier: Sandro Zulian. (Bild: zVg/Laura Rüesch)
von Tim Frei

Neuzugang bei Ringier: Sandro Zulian wechselt von CH Media zur Blick-Gruppe, wie er auf Anfrage bestätigt. Er wird ab September als Ostschweiz-Reporter in einem 90-Prozent-Pensum aus St. Gallen, dem Thurgau, Schaffhausen und Appenzell berichten. Er wird seinen Arbeitsplatz in den Räumen des neuen Studios von Radio Energy in St. Gallen beziehen, wie es in einer Mitteilung der Blick-Gruppe heisst. 

Derzeit und noch bis Ende August ist Zulian als Nachrichtenredaktor bei Radio FM1 und Onlineredaktor bei FM1Today in St. Gallen tätig. Für ihn geht damit eine rund vierjährige Zeit bei Radio FM1 und FM1Today (2016 bis 2019, Rückkehr per 2020) zu Ende. «Es ist Zeit geworden, etwas Neues zu wagen – und die Komfortzone zu verlassen», begründet er gegenüber persoenlich.com seinen Entscheid.

An der neuen Stelle bei der Blick-Gruppe reize ihn, dass er sich nach langer Zeit im Regionaljournalismus auf dem «nationalen Parkett» beweisen dürfe. «Klar habe ich Respekt vor dieser Herausforderung», so Zulian weiter. Doch er sei überzeugt, dass er dank seiner Erfahrung bei CH Media Know-how erarbeitet habe, das ihm helfen werde. «Ich möchte mich bei Dumeni Casaulta, dem Chefredaktor elektronische Medien St. Gallen bei CH Media, bedanken – er hat mich stets motiviert und unterstützt.»

Zulian, der auch professioneller Schauspieler ist, lancierte seine journalistische Laufbahn 2014 bei Radio Top, für das er bis 2016 als Nachrichtenredaktor und Reporter arbeitete. Nach seinem ersten Engagement bei Radio FM1 und FM1Today machte er 2019 bis 2020 ein Auslandsjahr in London, wo er als Schauspieler und zudem in der Gastronomie tätig war. «Die Erfahrung, hinter der Bar zu arbeiten, hat mich geerdet», sagt Zulian. Vor seiner Rückkehr zu Radio FM1 und FM1Today war er für das Ostschweizer Kulturmagazin Saiten tätig.

«Ich freue mich sehr, dass wir mit Sandro Zulian einen erfahrenen Mann für die Ostschweiz gefunden haben. Als gebürtiger St. Galler kennt er nicht nur die Region und ihre Leute sehr gut, sondern ist auch bestens vernetzt», lässt sich Jessica von Duehren-Cattani, Ressortleiterin News der Blick-Gruppe, in der Mitteilung zitieren.



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20220705

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.