10.05.2023

Tamedia

Weko gibt grünes Licht zur Übernahme

Das Medienunternehmen wird nun zu 100 Prozent Eigentümerin der Berner Oberland Medien AG.

Die Wettbewerbskommission (Weko) hat die Übernahme der Berner Oberland Medien (BOM) durch Tamedia genehmigt. Die G. Maurer AG, zuvor genau wie Tamedia zu 50 Prozent Eigentümerin der BOM, hatte ihre Anteile im Dezember 2022 an Tamedia verkauft (persoenlich.com berichtete).

Bislang verantwortete Tamedia unter anderem die Vermarktung, das digitale Erlösmodell sowie Druck und Logistik der Regionalzeitungen Berner Oberländer und Thuner Tagblatt. Nun kommt «die publizistische Verantwortung für eine schlagkräftige Redaktion hinzu», wie es in einer Mitteilung von Tamedia vom Mittwochmorgen heisst.

Neu wird es eine Berner Redaktion an diversen Standorten geben, die für die BZ Berner Zeitung, Den Bund sowie das Thuner Tagblatt und den Berner Oberländer redaktionelle Inhalte herstellt. Die BZ- und Bund-Teams sind bereits seit Oktober 2021 eine Redaktion, nun stossen die Teams von TT und BO dazu.

Die Standorte Thun und Interlaken bleiben erhalten, schreibt Tamedia. Andreas Schaffner, CEO Tamedia: «Durch die Neuorganisation können wir Kräfte aus Bern und den beiden Regionen bündeln. Wir wollen unseren Fokus bei unseren Titeln künftig noch stärker als bisher auf das lokale Angebot legen.»

Die Umsetzung der organisatorischen Zusammenarbeit soll im Herbst 2023 beginnen. (pd/cbe)


Kommentar wird gesendet...

KOMMENTARE

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren