26.04.2021

Migros

Deutsche Agentur gewinnt Chocolat-Frey-Pitch

Den Pitch gegen namhafte Konkurrenten für sich entschieden: Die Agentur Smartin Advertising aus Köln soll die Migros-Marke Frey international bekannt machen. «Feins Schöggeli» heisst der Claim.
Migros: Deutsche Agentur gewinnt Chocolat-Frey-Pitch
Von Pralinen bis Kugeln: Chocolat Frey gehört seit 1950 zum Migros-Konzern. (Bild: delica.ch)
von Edith Hollenstein

Die meistverkaufte Schokoladenmarke der Schweiz, Chocolat Frey von der Migros, hat eine neue Leadagentur. Laut einer Mitteilung vom Montag verantwortet Smartin Advertising aus Köln den internationalen Markenauftritt. Massnahmen und einzelne Sujets sollen per Mai finalisiert und dann zu sehen sein. Smartin habe sich «in einem Pitch gegen namhafte Konkurrenz» durchsetzen können. Ziel sei, den «Schweizer Premium-Brand im globalen Schokoladen-Business bekannt zu machen».

Zunächst sollen die Konsumenten in Deutschland von der Schoggi begeistert werden. Geplant sei ausserdem ein internationaler Roll-out der Kampagne in weiteren Märkten, etwa in Australien. Der Claim: «Feins Schöggeli».

Frey stand jüngst in den Schlagzeilen wegen der neuen Strategie, die auf «weniger Premium, mehr Massenware» setzt. Die Marke im obersten Preissegment zu etablieren, sei der Migros nicht gelungen, schrieb die SonntagsZeitung vor rund einem Monat. Nun verschwinden teure Frey-Produkte aus den Migros-Regalen, während etwa Lindt und Toblerone ins Migros-Sortiment aufgenommen werden.

Chocolat Frey müsse daher seine Strategie anpassen. Laut der SoZ will die Migros den Brand «Frey» nun im Ausland aufbauen: in China. Und in Deutschland und Frankreich werde das Marktpotenzial getestet.



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20220528

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.